Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 10.7.2014 11:37 Uhr

Gesellschaft/Familie/Kommunen/Schmid

Vier neue "familieplus"-Gemeinden zertifiziert

LR Schmid: Schaffung eines familienfreundlichen Klimas ist wesentlich für Vorarlberg

Bregenz (VLK) – Die Gemeinden Bezau, Mellau und Nenzing und die Stadt Hohenems erhielten am Mittwoch, 9. Juli 2014 im Landhaus das Zertifikat "familieplus". "Mit dieser und zahlreichen weiteren Maßnahmen baut das Land Vorarlberg seine Vorreiterrolle in Sachen Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit weiter aus", sagte Familienlandesrätin Greti Schmid.

   Das 2011 vom Land Vorarlberg gestartete Programm familieplus ist ein österreichweit einzigartiges, innovatives Projekt für mehr Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit, informierte die Landesrätin. Das Land unterstützt Vorarlbergs Gemeinden dabei und forciert die Familienorientierung in allen Bereichen. "Wirtschaft wie Mobilität, Nahversorgung sowie auch die Bereiche Wohn- und Lebensraum, Bildung, Integration usw. sollten bei kommunalen Entscheidungen nicht isoliert betrachtet sondern stets im Zusammenhang mit den Bedürfnissen der Familien abgestimmt werden", sagte Schmid.

Neuzertifizierungen

   Bürgermeister und Projektbeteiligte aus Bezau, Mellau, Nenzing und Hohenems  nahmen stolz das Zertifikat entgegen, das ihrer Gemeinde ein Mehr an Familienfreundlichkeit attestiert. Die vier neuen "familieplus"-Gemeinden haben sich in den vergangenen Monaten einem anspruchsvollen Zertifizierungsprozess unterzogen und eine Gesamtschau ihrer Leistungen im Bereich Familie mit konkreten Handlungsmaßnahmen für die Zukunft erarbeitet. Der Vortrag von Univ.Prof. Wolfgang Mazal (Leiter des Österreichischen Instituts für Familienforschung an der Universität Wien) rundete die Auszeichnung der Gemeinden ab.

   Derzeit sind zehn Gemeinden im Prozess familieplus. 34 Prozent der Vorarlberger Bevölkerung leben somit in einer Gemeinde, die sich besonders für Familienfreundlichkeit engagieren. www.vorarlberg.at/familie

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Familie plus 2014



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang