Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 1.8.2014 17:13 Uhr

Politik/Wahlen/Landtagswahl

Landtagswahl in Vorarlberg: Neun Wahlvorschläge wurden eingereicht

Ende der Frist zur Einreichung von Landes- und Bezirkswahlvorschlägen

Bregenz (VLK) – Rund 267.000 Vorarlbergerinnen und Vorarlberger sind aufgerufen, am Sonntag, 21. September 2014 an den Wahlen zum Vorarlberger Landtag teilzunehmen. Neun wahlwerbende Parteien haben einen Wahlvorschlag eingereicht, teilt die Landeswahlbehörde mit. Die Frist für die Einreichung der Wahlvorschläge endete am Freitag, 1. August 2014 um 17.00 Uhr.

Folgende wahlwerbenden Parteien haben für die Landtagswahl bis Freitag, 1. August 2014, 17.00 Uhr, einen Wahlvorschlag eingebracht:
- Landeshauptmann Markus Wallner – Vorarlberger Volkspartei (VP)
- Vorarlberger Freiheitliche – FPÖ (FPÖ)
- Die Grünen – Grüne Alternative Vorarlberg (GRÜNE)
- Michael Ritsch – Vorarlberger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten (SPÖ)
- NEOS Vorarlberg (NEOS)
- Piratenpartei (PIRAT)
- Männerpartei für ein faires Miteinander (M)
- WIR – Plattform für Familien (WIR)
- Christliche Partei Österreichs (CPÖ)

  
Die Prüfung der Wahlvorschläge sowie deren Abschluss erfolgen in den Sitzungen der Landeswahlbehörde am Montag, 4. August und Mittwoch 13. August 2014.

  
Abgeschlossen werden Anfang August 2014 auch die Wählerverzeichnisse durch die Gemeinden, dann steht die endgültige Zahl der Wahlberechtigten für die Landtagswahl 2014 fest.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang