Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 8.8.2014 9:21 Uhr

Kultur/Vorarlberg/Sonderegger

Kultur ermöglichen - breit, tief, bunt, vielseitig und spannend

Vorarlberger Kulturbericht 2013 erschienen

Bregenz (VLK) – Auch im vergangenen Jahr hat das Land Vorarlberg zahlreiche Aktivitäten im Bereich Kultur, Wissenschaft und Weiterbildung finanziell unterstützt. "Der Kulturbericht 2013 legt ein beeindruckendes Zeugnis ab über die Vielfältigkeit der Projekte, der Förderbereiche und der Förderempfänger", sagt Kulturlandesrat Harald Sonderegger. Trotz allgemeiner Sparvorgaben ist es gelungen, das Budget für Kultur, Wissenschaft und Weiterbildung auch im Jahr 2013 zu steigern – "ein Beweis dafür, dass das Land Vorarlberg diesen Bereichen große Bedeutung beimisst" (Sonderegger).

Es muss auch weiterhin unser Ziel sein, die erforderlichen Geldmittel nachhaltig zu sichern, um das im Kulturfördergesetz definierte Ziel, günstige Rahmenbedingungen für das kulturelle Leben zu schaffen, bestmöglich zu erfüllen, betont Sonderegger. Insgesamt knapp 38,5 Millionen Euro hat das Land im vergangenen Jahr für die Ressorts Kultur, Wissenschaft und Weiterbildung aufgewendet. Die größten "Brocken" betrafen die Bereiche Ausbildung, Weiterbildung, Musikschulen (13,6 Millionen Euro), gefolgt von Museen, Archive, Wissenschaft (11,6 Millionen Euro). Gut 4,7 Millionen Euro wurden für den Themenbereich darstellende Kunst bereitgestellt. "Die Aktivitäten ergeben insgesamt ein buntes und breites Angebot, das möglichst viele Menschen ansprechen und motivieren möchte", betont Sonderegger.

  
Der Landesrat dankt für das Engagement der in Kultur, Wissenschaft und Weiterbildung tätigen Einrichtungen und Menschen: "Wir sind stolz darauf, dass es immer wieder gelingt, neue Angebote und Initiativen zu ermöglichen, die den Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern spannende Eindrücke sowie innovative Erkenntnisse und Erfahrungen bringen. Diese kulturellen Impulse sind ein wichtiger Bestandteil der hohen Lebensqualität, die wir in Vorarlberg genießen."

  
Um den Zahlen mehr Gesicht zu geben, werden im Kulturbericht 2013 erstmals Schwerpunkte und größere Projekte ausführlicher beschrieben. So kann neben den Informationen zu den Förderausgaben ein besserer Einblick in die Inhalte und Themen gewonnen werden. Der Kulturbericht 2013 ist unter www.vorarlberg.at/kultur abrufbar. 

Ausgewählte Schwerpunkte der Kulturförderung des Landes Vorarlberg 2013 

Eröffnung des vorarlberg museum

  
Mit dem im Juni 2013 neueröffneten vorarlberg museum wird ein neues Fenster in die Vorarlberger Geschichte geöffnet. Bereits jetzt hat das Team um Direktor Rudigier einige neue attraktive Ausstellungsformate entwickelt, mit denen in vielschichtiger Form Fragen zur Vorarlberger Identität gestellt werden. Das neue Haus definiert sich sowohl als Netzwerkpartner in der Vorarlberger Museumslandschaft als auch als Anlaufstelle für zeitgenössisches Kunstgeschehen. 

Auslandsaktivitäten

  
Die bereits bewährten Formate des Künstleraustausches und der Auslandsateliers in Spanien (Bilbao), Litauen (Nida), Italien (Paliano) und Deutschland (Berlin) wurden weiter entwickelt und mit begleitenden Veranstaltungsformaten kommuniziert. Mit dem Ausstellungsformat "Getting Things Done" liegt thematisch ab 2013 und die Folgejahre ein Schwerpunkt der Auslandsaktivitäten auf der Vorarlberger Architektur. Das in Kooperation mit dem Außenministerium längerfristig angelegte Ausstellungsprojekt startet im September 2014 im Werkraum Bregenzerwald und geht dann international in den Österreichischen Kulturforen auf Reise.  

Kulturvermittlung

  
Auf Basis der Ergebnisse der 2012 erstellten Studie zur Vermittlungsarbeit in Vorarlberger Kultureinrichtungen wurde die Sensibilität für  Vermittlungsprozesse unter verschiedenen Blickrichtungen weiterentwickelt. Dies gilt etwa für den Museumstag 2013, der unter dem Motto der guten Kooperationsmodelle stand, sowie für die Plattform Kultur und Tourismus, die mehrere Veranstaltungen zur Kommunikation kulturvermittelnder Potenziale durchführte. Einbezogen wurde dabei die gesamte Bandbreite der medialen Vermittlungsmedien.

Ausschreibung double check

  
Zehn gute Partnerschaften zwischen Bildungs- und Kultureinrichtungen wurden von einer Jury im Rahmen der Initiative "double check" Ende 2013 ausgewählt. Die langfristigen und kreativen Kooperationsansätze der Partnerschaften garantieren die Auseinandersetzung mit der kulturellen, sprachlichen und sozialen Vielfalt der Kinder und deren Lebenswelten. Umgekehrt bieten sie den Kultureinrichtungen die Chance als "lernende Organisation" am kulturellen Produktionsprozess von Kindern und Jugendlichen teilzuhaben.

Bibliotheken und Büchereien

  
Vorarlberg verfügt über ein hervorragend ausgebautes und vielseitiges Bibliothekswesen mit rund 920.000 Medieneinheiten, die im Jahr 2013 von knapp 105.000 Benutzerinnen und Benutzern beinahe 2,5 Millionen Mal entlehnt wurden. Akzente im Bibliothekswesen wurden im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen, u.a. zu Neuerscheinungen der internationalen Kinder- und Jugendliteratur oder zu bibliotheksspezifischer Software, der Leseinitiative des Landes "Lust auf Lesen" und der Lesefrühförderinitiative "Kinder lieben Lesen" gesetzt.

Mediathek Vorarlberg

  
Die Mediathek Vorarlberg, die im Herbst 2012 vom Land Vorarlberg gemeinsam mit dem Bibliotheksverband Vorarlberg und mit Unterstützung der Medienstelle/Bibliotheken der Diözese Feldkirch gestartet wurde, wurde im Jahr 2013 weiter ausgebaut.  Die Mediathek bietet ein breites Angebot von derzeit rund 8.400 Medien rund um die Uhr – 365 Tage im Jahr. Insgesamt nehmen 73 Öffentliche Bibliotheken an der Mediathek teil.

Filmförderung 

  
Vorbereitet wurde von Seiten der Abteilung Kultur im Jahr 2013 eine Neugewichtung des Förderschlüssels für Kleinkinoanbieter und in Kooperation mit der Abteilung Wirtschaft eine neue Fördergrundlage für die Sparte Film. In dieses Fördermodell fließen neben den kulturellen Effekten als Grundlage sowohl regional-wirtschaftliche, als auch standort-touristische Effekte mit ein.

Burgenaktion

   
Durch die Zusammenarbeit des Bundesdenkmalamtes, des Landes Vorarlberg und dem Burgenausschuss des Vorarlberger Landesmuseumsvereins konnte auch im Jahr 2013 die für Österreich beispielgebende "Burgenaktion" umgesetzt werden. An insgesamt acht Burgen in Vorarlberg wurden größere, nachhaltige und langfristige Instandsetzungsmaßnahmen projektiert und erfolgreich durchgeführt.

700 Jahre Walser

  
Schwerpunktmäßig unterstützt wurde von Seiten des Landes das vielseitige Programm, das die Vorarlberger Walservereinigung in Zusammenarbeit mit den Vorarlberger Walsergemeinden zum Jubiläum "700 Jahre Walser in Vorarlberg" entwickelt und umgesetzt hat. Neben dem feierlichen Festakt in Damüls und dem Internationalen Walsertreffen im Großen Walsertal fanden zahlreiche reizvolle Programmpunkte - von der Ausstellung bis zur Theateraufführung - statt.

Internationaler Kunstpreis der Landes Vorarlberg

  
Der Internationale Kunstpreis des Landes Vorarlberg 2013 wurde mit Ingo Springenschmid einem der profiliertesten Repräsentanten der Vorarlberger Künstlerschaft zugesprochen. Überzeugt hat die Jury ein Lebenswerk, das einerseits im Dienste der Kulturvermittlung steht, und sich andererseits durch die konzentrierte  Arbeit an der Schnittstelle von Sprache, Form und Raum auszeichnet.

Kunst und Bau

  
Feierlich eröffnet wurden im Jahr 2013 sowohl Heimo Zobernigs Freiluftklassenzimmer an der Landesberufsschule Bludenz als auch das Text- und Bildprojekt von Nicole Szolga und Margit Emesz für das LKH Bludenz.  Im vorarlberg museum wurden Kunstprojekte mit Manfred Alois Mayr, Florian Pumhösl, Maria Anwander, Karl-Heinz Ströhle und Arno Gisinger realisiert. Den Wettbewerb für die Schanzenanlage Tschagguns konnte Philipp Leissing mit einer Zeitkapsel für sich entscheiden.

Aktive Prozessbegleitung

  
Eine aktive Rolle der Prozessbegleitung übernahm das Team der Kulturabteilung im Jahr 2013 etwa beim Strategieprozess des Symphonieorchester Vorarlberg, beim Museumsentwicklungsprojekt der Vorarlberger Museumswelt in Frastanz, bei der Diskussion um ein Vorarlberger Literaturhaus sowie in zahlreichen anderen Schnittstellenprojekten zwischen Wirtschaft, Tourismus, Familie, Jugend und Schule.  

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang