Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 19.8.2014 9:15 Uhr

Soziales/Pflege/Senioren/Schmid

Vorsorge-Hausbesuche für alle ab 75

LR Schmid: Projekt wird landesweit umgesetzt

Bregenz (VLK) – Im Rahmen des Projekts "Unabhängig leben im Alter" erhalten Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ab 75 Jahren die Möglichkeit, einen kostenlosen Beratungsbesuch durch eine diplomierte Pflegefachkraft der Hauskrankenpflege zu bekommen. "Die Seniorinnen und Senioren können dabei auch gezielte Unterstützung erhalten, damit sie so lange wie möglich selbstständig in den eigenen vier Wänden wohnen können", sagt Landesrätin Greti Schmid.

Über 90 Prozent der Seniorinnen und Senioren wollen so lange wie möglich zu Hause im gewohnten Umfeld bleiben können. Im Rahmen eines Hausbesuches bekommen  Seniorinnen und Senioren Information und Beratung, um auch im Alter gesund und mobil zu bleiben. Ein äußerst sinnvolles Angebot im Sinne von Vorsorge und Früherkennung, betonte Landesrätin Schmid: "Denn im Alter besteht die Gefahr, dass es mit der Selbständigkeit schnell vorbei ist, wenn sich gesundheitliche Defizite unbemerkt einschleichen. Deshalb gehen wir aktiv auf die Menschen zu, bevor es ernsthafte Probleme gibt."

  
Im Mittelpunkt der Beratungen und Informationen stehen praktisch alle Themenbereiche, die für das Leben im Alter relevant sind: Wie bleibe ich fit, wie erhalte und fördere ich meine Gesundheit, wie kann ich auf Veränderungen reagieren, was für (finanzielle) Unterstützungsangebote gibt es, was ist aus rechtlicher Sicht zu beachten? Die diplomierten Pflegefachkräfte führen mit den Seniorinnen und Senioren Gespräche anhand eines standardisierten Fragebogens, um die persönliche Lebenssituation gesamthaft zu erfassen und zu erkennen, ob bzw. wo Hilfe nötig ist. Dabei werden Fragen zum allgemeinen Wohlbefinden, zum Thema Sturzgefahr oder zur Ernährung besprochen und gesundheitsfördernde Maßnahmen vorgeschlagen. Weitere Informationen unter www.hauskrankenpflege-vlbg.at

Projekt

  
Im Rahmen eines Projekts haben in den Jahren 2011 bis 2013 fast 1.500 ältere Menschen in 20 Vorarlberger Gemeinden Möglichkeit eines kostenlosen Beratungsbesuchs durch eine diplomierte Pflegefachkraft der Hauskrankenpflege in Anspruch genommen. Mehr als 1.100 von ihnen gestanden ein: Mir wurden Gefährdungen sichtbar. "Die Vorsorge-Hausbesuche werden jetzt landesweit durchgeführt", informiert Landesrätin Schmid. Die Kosten in Höhe von gut 220.000 Euro (bis 2016) werden vom Sozialfonds getragen.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang