Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 24.8.2014 12:30 Uhr

Kultur/Bregenzer Festspiele/Ehrung/Wallner

Wallner ehrte David Pountney mit Silbernem Ehrenzeichen des Landes

Landeshauptmann bedankte sich für langjährigen, engagierten Einsatz, "der Vorarlberg in ein internationales Schaufenster gerückt hat"

Bregenz (VLK) – David Pountney, der heuer zum letzten Mal als Intendant die Bregenzer Festspiele verantwortet hat, wurde von Landeshauptmann Markus Wallner am Sonntag (24. August) mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Landes ausgezeichnet. Als Bühne für die Überreichung der zweithöchsten Auszeichnung, die Vorarlberg zu vergeben hat, wählte Wallner das Abschiedskonzert für Pountney mit Gérard Korsten am Pult des Symphonieorchesters Vorarlberg im Festspielhaus in Bregenz.

In seiner Rede zollte Landeshauptmann Markus Wallner dem verdienstreichen Wirken und der engagierten Arbeit von Pountney Anerkennung und Respekt: "Die Ära Pountney wird in die Geschichte der Bregenzer Festspiele eingehen als eine sehr erfolgreiche Zeit mit spektakulär inszenierten und populären Aufführungen auf der Seebühne einerseits und bisweilen sehr anspruchsvoller zeitgenössischer Kost im Haus andererseits". In der Funktion als Kulturreferent in der Landesregierung habe er bei zahlreichen Treffen und Gesprächen David Pountney und seine Arbeit kennen, verstehen und schätzen gelernt, erinnerte Wallner bei der Verleihung des Ehrenzeichens. Faszinierend sei dabei für ihn immer gewesen, wie es Pountney schafft, abseits der großen Weltbühnen zugänglich für Inspirationen aus der lokalen Szene zu bleiben.

  
Insgesamt elf Jahre hatte Pountney die künstlerische Leitung der Bregenzer Festspiele inne. In dieser Zeit habe er "ein Programm geboten, das internationale Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat", verdeutlichte der Landeshauptmann. Davon profitiert hätte nicht nur die Festspielstadt Bregenz sondern ganz Vorarlberg, stellte Wallner klar. Nach den Gratulationsworten überreichte der Landeshauptmann das Silberne Ehrenzeichen des Landes Vorarlberg und wünschte David Pountney für dessen weiteren Weg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

David Pountney – zur Person

  
David Pountney wurde am 10. September 1947 in der englischen Stadt Oxford geboren. Mit sieben Jahren besuchte er eine Chorschule in Cambridge, wo er einen Platz als Chorschüler im St. John’s College Choir bekommen hatte. Anschließend, im Alter von 13 Jahren, besuchte er eine Internatsschule mit musikalischer Ausrichtung in der Nähe von Oxford. Er erlernte dort das Trompetenspielen. Sein Studium brachte Pountney schließlich zurück nach Cambridge. Dort studierte er Geschichte und englische Literatur. Zugleich spielte er im "National Youth Orchestra". Parallel zu seinem Studium begann Pountney damit, Opern zu inszenieren. Bis zum Ende seines Studiums hatte er insgesamt neun Opern inszeniert und stand der University Opera Society vor. Sein beruflicher Durchbruch gelang ihm 1972. Intendant der Bregenzer Festspiele wurde Pountney im Jahr 2003.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang