Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 17.9.2014 8:41 Uhr

Bildung/Lehre/Mennel

Vorarlberg ist in der Lehrlingsausbildung bestens gerüstet

Landesrätin Mennel: Über 17 Millionen Euro fließen heuer in die duale Ausbildung

Bregenz (VLK) – Über 17 Millionen Euro investiert das Land Vorarlberg allein in diesem Jahr in die duale Ausbildung und unterstreicht damit die Bedeutung dieses erfolgreichen Modells. "Durch eine qualifizierte und praxisorientierte Lehre in Berufsschule und Lehrbetrieb stehen Jugendlichen viele Chancen und Perspektiven offen. Das beweist auch die Tatsache, dass Vorarlberg mit über 50 Prozent nach wie vor die höchste Lehrlingsquote in ganz Österreich vorzuweisen hat", sagt Schullandesrätin Bernadette Mennel.

   Die acht Landesberufsschulen in Vorarlberg sind auf modernstem technischem und qualitativ höchstem Stand, was Ausstattung und Infrastruktur betrifft. Neben den laufenden Anschaffungen befinden sich derzeit zwei große Bauvorhaben in Umsetzung bzw. Planung. Die Sanierung der LBS Feldkirch ist bis 2015 mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 17 Millionen Euro bezugsfertig. An der LBS Dornbirn 1 ist für das kommende Jahr der Umbau der Lackieranlage bzw. des Untergeschoßes vorgesehen. Die Heizanlage wurde bereits auf Biomasse umgestellt.

Schwerpunkte im Schuljahr 2014/15:

   Kompetenzorientierung in der Lehrplanarbeit: Alle Lehrpläne der dualen Berufsausbildung in Österreich werden bis 2015/16 kompetenz- und lernergebnisorientiert formuliert. Damit wird das Ausbildungsniveau bundes- und europaweit vergleichbar gemacht und die grenzüberschreitende Mobilität gefördert. Dies erfordert österreichweite Teamarbeit, in die auch Vorarlberg eingebunden ist. 

   "Vorarlberg bewegt": Bewegung, Sport und gesunde Ernährung werden künftig an den Berufsschulen durch gezielte Angebote für Lehrlinge und Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrpersonen gefördert. Ab nächster Woche beginnt an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg für 24 LBS-Lehrpersonen der fünfsemestrige Lehrgang für die zusätzliche Lehrbefähigung "Bewegung und Sport", der zu einem großen Teil vom Land Vorarlberg finanziert wird.

   Europäische Olympische Jugendwinterspiele (EYOF): Im Rahmen der EYOF von 21. bis 25. Jänner 2015 in Vorarlberg/Liechtenstein sind auch die Vorarlberger Berufsschulen im Einsatz. Lehrlinge haben z.B. 35 Gewehrständer für die Biathlon-Bewerbe produziert. Ein weiteres Highlight ist die Herstellung einer ewigen Sichtbetonwand im Zentrum in Schruns, die an die EYOF sowie an die nachfolgenden Bundeswinterspiele der österreichischen Berufsschulen erinnern soll. 

   Bundeswinterspiele: Von 6. bis 9. März 2015 finden im Montafon die 44. Bundeswinterspiele der österreichischen Berufsschulen statt. Es werden etwa 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Bundesländern und Südtirol zu sportlichen Wettkämpfen erwartet. 

   Mechanische Technologie Metall: Im Rahmen dieses gymnasialen Wahlpflichtgegenstands werden neun Schülerinnen und Schüler – davon vier Mädchen – des BG Bludenz an der LBS Bludenz auf die Matura vorbereitet. Dabei wird theoretisches Wissen durch Praxis und Kennenlernen des beruflichen Umfelds sinnvoll ergänzt. Die Abnahme der Matura erfolgt gemeinsam durch Lehrpersonen beider Schulen.

   "Dank der dualen Ausbildung weist Vorarlberg im nationalen und internationalen Vergleich eine positive Situation in Sachen Jugendbeschäftigung auf. Daher hat auch die OECD in ihrer aktuellen Bildungsstudie unserer Berufsbildung ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt", betont Landesrätin Mennel.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang