Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 24.10.2014 8:34 Uhr

Sicherheit/Feuerwehr/Wallner

Weitere Landesbeiträge für Vorarlberger Feuerwehr-Infrastruktur

Landeshauptmann Markus Wallner: "Sicherheit erfordert moderne Ausrüstung"

Bregenz (VLK) – Von Landesseite wird weiter aktiv in die heimische Feuerwehr-Infrastruktur investiert. Von der Landesregierung wurden vor kurzem erneut mehr als 420.000 Euro für die Anschaffung von Einsatzfahrzeugen zugesagt. "Um größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können, braucht es auf der einen Seite gute Organisationsstrukturen. Auf der anderen Seite sind motivierte Hilfs-, Rettungs- und Sicherheitskräfte nötig, die gut ausgerüstet sind", betonte Landeshauptmann Markus Wallner.

Das Land Vorarlberg setzt sich für eine professionelle Ausstattung und hochwertige Infrastruktur bei seinen Feuerwehren ein. Damit im Ernstfall Effizienz, Qualität und rasche Einsatzbereitschaft sichergestellt sind, werden über den Landesfeuerwehr- bzw. Katastrophenfonds wichtige Sicherheitsinvestitionen in allen Regionen unterstützt, sagt der Landeshauptmann: "Sicherheit ist und bleibt eine entscheidende Voraussetzung für hohe Lebensqualität". Die Aufgabe des Landes sei es, in allen Regionen für ein hohes Sicherheitsniveau und optimale Rahmenbedingungen zu sorgen, so Wallner.

Moderne neue Einsatzfahrzeuge

  
Die Ortsfeuerwehr Frastanz erhält ein modernes Tanklöschfahrzeug. Das Einsatzfahrzeug der Betriebsfeuerwehr der Getzner Textil AG in Bludenz ist mit besonderer Ausrüstung für Unfälle mit gefährlichen Stoffen ausgerüstet. Das neue Rüstlöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr in Koblach ist für Brandeinsätze sowie für technische Einsätze geeignet. In Schwarzach kann das neue Versorgungsfahrzeug mit Containerverladeeinrichtung (VF-C) nun auch Stützpunktaufgaben im Bereich mobiler Beleuchtung von Einsatzstellen übernehmen.

Professionelle Hilfe im Ernstfall

  
Dass rasch einsatzfähige und gut ausgerüstete Feuerwehreinheiten in Wohnortnähe stationiert sind, trägt wesentlich zur hohen Lebensqualität in den Vorarlberger Gemeinden bei. "Dafür ist unsere volle Unterstützung unverzichtbar", betont der Landeshauptmann. Wallner: "Das Land wird weiterhin seiner Verantwortung gegenüber den Vorarlberger Feuerwehren nachkommen".

Infobox

Redakteur/in: Pelin Özmen (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang