Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 16.3.2015 8:31 Uhr

Wasser/Infrastruktur/Wallner/Schwärzler

Weitere Landesbeiträge zum Erhalt und Ausbau der Wasserinfrastruktur

Fünf Projekte werden mit mehr als 870.000 Euro unterstützt – LH Wallner und LR Schwärzler: "Wichtige Investitionen in die Lebens- und Standortqualität"

Bregenz (VLK) – In den Erhalt und den Ausbau der in Vorarlberg gut entwickelten Infrastruktur im Bereich der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung werden Jahr für Jahr beträchtliche Summen investiert. Damit wichtige Projekte umgesetzt werden können, steht das Land den Gemeinden auch in diesem Bereich als starker Partner zur Seite, betonen Landeshauptmann Markus Wallner und Wasserwirtschaftsreferent Landesrat Erich Schwärzler. Für fünf Projekte im Bereich Siedlungswasserbau hat die Landesregierung erneut in Summe mehr als 870.000 Euro freigegeben.

Die mit einer Fülle von Herausforderungen konfrontierten Vorarlberger Gemeinden bestmöglich zu entlasten und sie beim Erhalt und Ausbau ihrer Infrastrukturen aktiv zu unterstützen, sei ein vorrangiges Anliegen des Landes, stellt der Landeshauptmann klar. "Nur gemeinsam können Land und Gemeinden im Sinne der Bürgerinnen und Bürger die hohe Lebensqualität sichern und weiter erhöhen", ist Wallner überzeugt.

Unverzichtbare Grundausstattung

  
Landesrat Schwärzler betont die Zuständigkeit und Verantwortung der öffentlichen Hand für die Wasserwirtschaft: "Wasser ist unser wichtigster Bodenschatz. Ihn gilt es zu schützen und im Eigentum zu bewahren, damit nachfolgende Generationen ebenso die Möglichkeit haben, über das Trinkwasservorkommen im Land selbst zu verfügen." Ein hochwertiges und gut ausgebautes Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsnetz gehöre zur Grundausstattung einer Gemeinde, führt Schwärzler weiter aus: "Hier geht es um Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger und auch um die Attraktivität, die eine Gemeinde auszeichnet". Positiv vermerkt der Landesrat den Umstand, dass Land und Gemeinden wie in vielen anderen Bereichen auch im Siedlungswasserbau sehr eng zusammenarbeiten.

Wichtige Projekte

  
Die vom Land zugesagten Mittel fließen in den Ausbau von Wasserversorgungsanlagen in den Gemeinden Gaschurn, Lingenau und Hittisau, Koblach sowie Tschagguns. In der Stadt Dornbirn wird eine Abwasserbeseitigungsanlage erneuert. Die Gesamtinvestitionskosten für alle fünf Projekte zusammen belaufen sich auf mehr als 3,47 Millionen Euro. "Mit Infrastrukturprojekten im Bereich der Wasserwirtschaft gehen immer auch wichtige Impulse für die heimische Wirtschaft einher", verdeutlicht der Landeshauptmann abschließend.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang