Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 10.5.2015 9:00 Uhr

Regionen/IBK/Förderung/Wallner

Wallner: "Starke Unterstützung für grenzüberschreitende Kleinprojekte"

Internationale Bodensee Konferenz (IBK) hat ihren Kleinprojektefonds neu aufgelegt – Einreichungen bis 31. Mai möglich

Bregenz (VLK) – Nach der gelungenen Pilotphase (2010-2014) setzen die Länder und Kantone der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK) die erfolgreiche Initiative "Kleinprojektefonds" fort. Wichtigste Neuerung: Es wird künftig zwei Förderschienen geben. Über die eine wird die Ebene der Zivilgesellschaft abgedeckt, die andere richtet sich an Gemeinden und Institutionen, die längerfristige Projekte umsetzen. Als erste Förderschiene wurden zu Wochenbeginn die "IBK-Begegnungsprojekte" gestartet. Pro Projekt können bis zu 2.500 Euro aus dem Fonds lukriert werden.

   Seit dieser Woche können Privatpersonen, Vereine, Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen Unterstützung aus dem Kleinprojektefonds beantragen, sofern sie eine gute Idee für ein grenzüberschreitendes Austausch- und Begegnungsprojekt haben und die am Projekt beteiligten Partner aus unterschiedlichen Kantonen und Ländern des IBK-Gebiets kommen.

Projektideen aus allen Lebensbereichen gesucht

   "Gesucht sind Projektideen aus allen Lebensbereichen", erklärt der Landeshauptmann: "Gute Chancen auf finanzielle Hilfestellung haben Projekte, die das Bewusstsein für den gemeinsamen Lebensraum stärken, die auf Erfahrungsaustausch oder Netzwerkbildung abzielen oder ganz allgemein eine nachhaltige Entwicklung fördern". Wer eine konkrete Idee hat, kann sich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der IBK-Geschäftsstelle in Konstanz beraten lassen. Es gibt dort Unterstützung bei der Antragstellung. Zudem ist es möglich, das Projekt dahingehend überprüfen zu lassen, ob die erforderlichen Fördervoraussetzungen erfüllt sind. Eine international besetzte Jury wird Ende Juni 2015 schließlich über die Auszahlung einer Förderung entscheiden.

   Projektideen können ab sofort bis zum 31. Mai 2015 bei der Geschäftsstelle der IBK in Konstanz eingereicht werden. Die nächste Eingabefrist für Begegnungsprojekte wird der 15. September 2015 sein. Informationen über den Kleinprojektefonds und zum Verfahren gibt es im Internet unter www.bodenseekonferenz.org/kleinprojektefonds. Für Interessierte bietet die IBK-Geschäftsstelle in Konstanz ausführliche Beratung und Unterstützung an, Tel. +49(0)7531 / 5 27 22, kleinprojekte@bodenseekonferenz.org.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang