Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 17.7.2015 16:16 Uhr

Sport/Jugend/EYOF/Mennel

LR Mennel wünschte viel Glück bei den Jugend-Sommerspielen

Fünf junge Vorarlbergerinnen und Vorarlberger im österreichischen EYOF-Team für Tiflis

Bregenz (VLK) – Vier Monate nach dem Europäischen Olympischen Winter-Jugendfestival (EYOF) in Vorarlberg und Liechtenstein und nur kurz nach den ersten Europaspielen in Baku steht schon die nächste Großveranstaltung im Nachwuchssport an: Das Europäische Olympische Sommer-Jugendfestival in der georgischen Hauptstadt Tiflis von 26. Juli bis 1. August 2015. Fünf junge Vorarlbergerinnen und Vorarlberger werden an diesen Spielen teilnehmen, im Landhaus wurden sie am Freitag, 17. Juli 2015, von Sportlandesrätin Bernadette Mennel offiziell verabschiedet.

Lara König (15 Jahre, TS Wolfurt), Tamara Stadelmann (14, TS Jahn Lustenau), Lorenz Rüf (16, TS Wolfurt) und Fabio Sereinig (16, TS Dornbirn) im Turnen sowie die Leichtathletin Isabel Posch (15, TS Lustenau) werden Vorarlberg im österreichischen Aufgebot für Tiflis vertreten. Insgesamt schickt das Österreichische Olympische Comite (ÖOC) 45 Athletinnen und Athleten im Alter zwischen 13 und 17 Jahren nach Georgien.

   "Bei internationalen Großveranstaltungen an den Start gehen zu dürfen, ist ein wichtiges Ziel in jeder sportlichen Karriere", sagte Landesrätin Mennel zu den Vorarlberger EYOF-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern. Dabei unterstrich sie einmal mehr die Bedeutung des Sports. "Es geht um Werte wie Ehrgeiz, Fairness, Völkerverständigung, Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit. Sportlerinnen und Sportler stehen für diese Werte, wo immer sie antreten. Das macht sie zu Vorbildern für unsere Kinder und Jugendlichen", so Mennel.

   Das Programm der Jugend-Sommerspiele in Tiflis umfasst neun Sportarten (Basketball, Handball, Judo, Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen, Tennis, Turnen und Volleyball) und insgesamt 116 Medaillen-Entscheidungen. Die Veranstalter erwarten insgesamt rund 7.000 ausländische Besucher.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang