Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 28.9.2015 9:20 Uhr

Forstwirtschaft/Schutzwald/Schwärzler

Vorarlberger Schutzwaldpreis 2016 ausgeschrieben

Landesrat Schwärzler: Beispielhafte Leistungen für den Wald gebührend würdigen

Bregenz (VLK) – Das Land Vorarlberg schreibt für 2016 wieder einen Schutzwaldpreis aus. Bewerbungen können bis Freitag, 15. Jänner 2016 eingereicht werden. "Einmal mehr wollen wir die verantwortungsbewusste Bewirtschaftung des Waldes sowie beispielhafte Leistungen im bzw. für den Schutzwald gebührend würdigen. Dieser Preis ist ein fester Bestandteil der Vorarlberger Schutzwaldstrategie", sagt Landesrat Erich Schwärzler.

Rund 48.000 Hektar – fast die Hälfte des Vorarlberger Waldbestandes – sind Schutzwald. Ohne diesen wären zwei Drittel des Siedlungsraumes nicht bewohnbar, betont Landesrat Schwärzler: "Der Schutzwald bietet für Straßen und Ortschaften natürlichen Schutz gegen die Gefahren der Natur. Die Bewirtschaftung des Waldes, um seine Schutzfunktion zu bewahren, ist wesentlich günstiger als technische Verbauungen."

   Der Vorarlberger Schutzwaldpreis ist ein wichtiger Beitrag, um dieses Thema verstärkt in die Öffentlichkeit zu tragen und eine breite Partnerschaft für den Wald aufzubauen. Die jährliche Preisverleihung im Rahmen der Schutzwaldtagung bietet die große Bühne, um das Engagement des Landes Vorarlberg und der Bevölkerung sichtbar zu machen. Heuer ging der Preis an die 1. Klasse der Fachschule für wirtschaftliche Berufe St. Josef in Feldkirch mit ihrem Projekt "Schutzwaldspiel: Vorsicht Lawine".

   Für den Schutzwaldpreis 2016 werden wieder herausragende Leistungen, Projekte, Maßnahmen und Aktivitäten in vier Bereichen gesucht:
- Sicherung und Verbesserung der Schutzwirkung des Waldes
- Verringerung des Gefahrenpotentials
- Verbreitung des Wissens um den Schutzwald
- Jugend- und Schulprojekte

   Teilnehmen können Jugendliche und Erwachsene, Gemeinden, Schulen, Vereine Organisationen und Betriebe, die in Vorarlberg ansässig sind bzw. deren Leistung für den Schutzwald vorwiegend in Vorarlberg wirksam ist. Die Einreichungen werden von einer unabhängigen Jury bewertet. Die Preisverleihung findet am Montag, 21. März 2016 anlässlich der Vorarlberger Schutzwaldtagung statt. Preise im Gesamtwert von 2.000 Euro werden vergeben.

   Bewerbungen bis Freitag, 15. Jänner 2016 an: Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Vc – Forstwesen, 6900 Bregenz, Römerstraße 15; E-Mail bettina.ehrenreich@vorarlberg.at. Für nähere Informationen: Andreas Zambanini, Telefon 05574/511-25314, E-Mail andreas.zambanini@vorarlberg.at, Internet www.vorarlberg.at/forstwesen.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang