Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 12.1.2016 9:27 Uhr

Soziales/Frauen/Wiesflecker

Start des Interreg-Projekts "betrifft: Frauen entscheiden"

Landesrätin Wiesflecker: Frauen sollen in Entscheidungspositionen stärker vertreten sein

Bregenz (VLK) – Das Land Vorarlberg, der Kanton Graubünden und das Fürstentum Liechtenstein haben für die Gleichstellung von Frau und Mann ein neues Interreg-Projekt lanciert. "In allen drei Regionen sind Frauen in Entscheidungs- und Führungsfunktionen nach wie vor stark untervertreten. Deshalb wollen wir Frauen jeden Alters ermutigen, Ämter oder Funktionen in leitender Position anzustreben", so Landesrätin Katharina Wiesflecker. Das Projekt setzt auf Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung sowie auf die Schulung von Medienschaffenden insbesondere zur Vermeidung von Rollenstereotypen in der Berichterstattung.

 Es werden zwei ländervergleichende Datenerhebungen durchgeführt. Die erste Untersuchung befasst sich mit der Medienpräsenz von Frauen und Männern, die zweite erhebt erstmals Daten zur Vertretung von Frauen und Männern in Entscheidungs- und Führungspositionen in den Bereichen Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Soziales, Medien, Bildung/Wissenschaft, Sport und Kultur. Die Ergebnisse werden Mitte des kommenden Jahres präsentiert.

   Fachsymposium, Mädchenparlament, Schulungen und Lehrgänge

   "Das Projekt richtet sich an alle Altersgruppen und beinhaltet dementsprechend unterschiedliche Angebote", erläutert Landesrätin Wiesflecker. Für Mädchen und junge Frauen zwischen 12 und 20 Jahren werden verschiedene Workshops zur Partizipation in politischen Prozessen angeboten, im Früherbst 2016 wird ein länderübergreifendes Mädchenparlament in Bregenz durchgeführt.

   Innerhalb des Projekts werden Kurzlehrgänge "Fit für die Politik" und Workshops zum Umgang mit Socialmedia für politikinteressierte Frauen angeboten. Für Medienschaffende finden Tutorials, Webkonferenzen und Workshops statt. Dabei werden die Teilnehmenden darin geschult, wie sie die Präsenz von Frauen in der Berichterstattung erhöhen können und gleichzeitig Rollenstereotypien vermeiden.

   Voraussichtlich im Frühjahr 2017 findet ein länderübergreifendes Fachsymposium statt. Es richtet sich an Mitarbeitende von Fachstellen aus dem Gleichstellungsbereich, an Multiplikatorinnen und Mulitplikatoren, an Forschende  und an Medienschaffende sowie an Personen, die an Gleichstellungsarbeit interessiert sind. 

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang