Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 4.2.2016 18:00 Uhr

Wirtschaft/Standortqualität/Wallner

LH Wallner: 1.800 Neugründungen bis 2020

Landeshauptmann stattete mehreren Unternehmen am Campus V in Dornbirn einen Besuch ab

Dornbirn (VLK) – Das "Campus V"-Areal in Dornbirn hat sich zu einem dynamisch wachsenden Impulszentrum entwickelt. Mehr als 45 Unternehmen sind mittlerweile vor Ort ansässig. Einige von ihnen hat Landeshauptmann Markus Wallner am Donnerstag (4. Februar) besucht. Von der großen Vielfalt im Quartier zeigte sich der Landeshauptmann beeindruckt. "Die heimische Wirtschaft ist breit aufgestellt. Die hohe Standortqualität erwächst zudem aus der beachtlichen Innovationskraft, mit der sich die Unternehmen auszeichnen", betonte Wallner.

Mit seinem Rundgang startete der Landeshauptmann beim Standortentwickler Prisma. Begrüßt wurde er dort von Prisma-Vorstand Bernhard Ölz. Die Unternehmensgruppe hat sich auf die Gestaltung von Stadtquartieren und Dorfzentren sowie auf die Entwicklung, Umsetzung und langfristige Führung von Impulsstandorten für Innovation, Technologie und Kreativität spezialisiert. Bis heute wurden von Prisma mehr als 40 Quartiere bzw. Standorte in Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Wien, Süddeutschland und der Ostschweiz konzipiert, entwickelt und realisiert.

   Im Anschluss führte das Besuchsprogramm den Landeshauptmann weiter zu den Firmen Si Startupstudio | Alp Startups Management GmbH, zu webulos digital appearance, zur Danzer Holding AG sowie zur go biq communication gmbh.

   1.800 Neugründungen in Vorarlberg bis 2020

  
In den Gesprächen wurde auch die Anfang Oktober präsentierte Gründerlandstrategie thematisiert, mit der Österreich zum Gründerland Nr. 1 in Europa aufsteigen will. In Vorarlberg sollen im Rahmen der Strategie bis zum Jahr 2020 stattliche 1.800 Neugründungen mit insgesamt 3.600 neuen Jobs geschaffen werden. Das ambitionierte Maßnahmenpaket bezeichnete Wallner als "wertvolle Ergänzung zu den im Land bereits laufenden Aktivitäten". Wichtig sei, ein gutes Umfeld für Kreativität, Innovationsgeist und Unternehmertum bereitzustellen, betonte der Landeshauptmann: "Wie das geht, zeigen etliche erfolgreiche Plattformen in Vorarlberg. Eine davon ist die Initiative Campus V, die eine intensive Zusammenarbeit zwischen Fachhochschule Vorarlberg, Prisma Unternehmensgruppe, Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO) und den ansässigen Unternehmen und Institutionen forciert".

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang