Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 20.2.2016 9:00 Uhr

Bau/Architektur/Wallner/Rüdisser

LH Wallner: "Land unterstützt Architektur Institut mit 240.000 Euro"

"Mit gutem Umfeld anspruchsvolle Architektur ermöglichen"

Dornbirn/Bregenz (VLK) – Damit das Vorarlberger Architektur Institut (vai) seine vielfältigen Aktivitäten und Leistungen auch im Jahr 2016 erfolgreich fortsetzen kann, hat die Landesregierung für heuer eine Unterstützung in Höhe von 240.000 Euro freigegeben, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschafts- und Tourismusreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. "Es geht darum, die Position Vorarlbergs als beachtetes Architekturland weiter zu festigen und mit einem guten Umfeld anspruchsvolle Architektur zu ermöglichen", betont der Landeshauptmann.

   Durch das frühzeitige Bekenntnis zu einer modernen und nachhaltigen Architektur ist Vorarlberg rasch auch international ins Blickfeld gerückt. Heute ist die zeitgenössische Vorarlberger Architektur für ästhetische, bautechnische und ressourcenschonende Innovationen einem breiten und interessierten Fachpublikum bekannt. Dazu einen maßgeblichen Beitrag geleistet hat das Vorarlberger Architektur Institut, das seit mehr als 15 Jahren eine wichtige Schnittstelle in der heimischen Baukultur bildet. "Diese Baukultur steht für attraktive Lebensräume und sichere sowie nachhaltige Arbeitsplätze in der Region", betont der Landeshauptmann und ergänzt: "Es ist in erster Linie dem Engagement der innovativen Architektinnen und Architekten sowie den experimentierfreudigen Bauherren zu verdanken, dass Vorarlbergs Baukultur in den letzten Jahren so große Breitenwirkung entfalten konnte und zu einem festen Bestandteil der Vorarlberger Identität geworden ist".

   Touristischer Impulsgeber

  
Für Wirtschafts- und Tourismusreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser ist Vorarlbergs Bekenntnis zu einer modernen Architektur außerdem ein Gewinn für den Tourismus. "Vorarlberg präsentiert sich seinen Gästen als eine Destination, die Qualität und Nachhaltigkeit erlebbar macht. In der Architektur drückt sich das besonders augenscheinlich aus. Auch viele Fachexperten wollen sich vor Ort ein Bild von der innovativen Bauweise in Vorarlberg machen", so Rüdisser. Für Letztere ist das vai eine wichtige Anlauf- und Servicestelle. Es ist bei der Planung und Vorbereitung von Architektur-Exkursionen in Vorarlberg behilflich und verfügt über ein kompetentes Vermittlungsteam, das die Gruppen zu interessanten Bauwerken begleitet.

   Gut bewährte Schnittstelle

  
Das Vorarlberger Architektur Institut wurde auf Initiative der Zentralvereinigung der Architekten Vorarlbergs eingerichtet. Der Gründung ging ein Treffen von rund zwanzig Architekten, Baukünstlern und Vertretern von Baubehörden und Bauträgern voraus, die im Februar 1997 Zweck und Ziele einer Institution zur nachhaltigen Stärkung der Baukultur in Vorarlberg diskutierten. Über die Jahre nahm nicht nur die Mitgliederzahl zu, sondern auch die Aktivitäten wurden mehr und mehr erweitert. Unter den Mitgliedern finden sich neben Architekturbüros auch viele andere Akteurinnen und Akteure aus der Vorarlberger Bauwirtschaft, privat interessierte Personen und Vorarlberger Gemeinden aus verschiedenen Talschaften.

   Stärkung der Baukultur

  
Ziel des vai ist die qualitative Stärkung der Baukultur in Vorarlberg. Es versteht sich als geistige Heimat und Weiterbildungsplattform. Für Bauherren und kulturell Interessierte will es Impulse geben. Besonderes Augenmerk legt das vai auch auf Kinder und Jugendliche, indem es den Bauherren und Mieterinnen und Mietern von morgen spielerische Erstkontakte zu den Themen Architektur und Lebensraumgestaltung ermöglicht. Neben dem Land wird das vai auch vom Bundeskanzleramt Sektion Kunst, von der Stadt Dornbirn, dem Stand Montafon und der Kammer für Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg gefördert.

www.v-a-i.at

Infobox

Redakteur/in: Johanna Lindner (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang