Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 13.3.2016 9:00 Uhr

Familien/Wallner

LH Wallner: "Vorarlberger Familien in allen Lebensbereichen stärken"

Landesregierung fördert mehrere Partner und Projekte im Familienbereich mit mehr als 460.000 Euro

Bregenz (VLK) – Die Landesregierung hat kürzlich mehr als 460.000 Euro für die Unterstützung mehrerer Partner und Projekte aus dem Familienbereich zur Auszahlung freigegeben, berichtet Landeshauptmann Markus Wallner. Konkret gefördert werden die landesweit tätigen Familienorganisationen, die Servicestelle für Spielgruppen und Eltern-Kind-Zentren sowie die beiden Projekte "Frau Holle" und "FAMILIENemPOWERment". "Für das Land ist Familienfreundlichkeit ein zentraler Standortfaktor", betont Wallner.

Die drei landesweit im Familienbereich tätigen Organisationen sind der Vorarlberger Familienverband, die Vorarlberger Kinderfreunde und der Vorarlberger Familienbund. Zusammen bilden die Organisationen eine starke Lobby für Vorarlbergs Familien, weil sie gemeinsam rund 10.000 Mitgliedsfamilien vertreten. Ihre engagierte Arbeit wird von Landesseite heuer mit insgesamt 60.000 Euro unterstützt wird.

   Die Servicestelle für Spielgruppen und Eltern-Kind-Zentren ist eine wichtige Partnerin des Landes im gemeinsamen Bemühen um die laufende Verbesserung des Kinderbetreuungsangebotes in Vorarlberg. Sie berät und unterstützt seit Jahren erfolgreich Kinderbetreuungseinrichtungen, Spielgruppen und Eltern-Kind-Zentren in Vorarlberg im administrativen und pädagogischen Bereich und organisiert eine Vielfalt an Fortbildungen.

   Beim Projekt "Frau Holle" handelt es sich um ein bewährtes Kinderbetreuungsangebot des Vorarlberger Familienverbandes, das bereits in nahezu allen Landesteilen verankert und überall sehr gefragt ist. Im Vorjahr haben rund 1.700 Familien Unterstützung durch "Frau Holle" in Anspruch genommen. 32 Einsatzleiterinnen und mehr als 1000 zumeist jugendliche Babysitter haben zusammen mehr als 72.800 Einsatzstunden geleistet.

   Im Rahmen des Projekts FAMILIENemPOWERment werden junge Familien von Ehrenamtlichen unterstützt, wenn sie im eigenen Verwandten- und Bekanntenkreis keine oder zu wenig Hilfe für die Alltagsbewältigung finden. Gestartet wurde das Projekt im Jahr 2005 vom Vorarlberger Kinderdorf mit Unterstützung des Landes und der Aktion "Licht ins Dunkel". Die Unterstützung, die den Familien geboten wird, reicht von Behördengängen, Begleit- und Fahrdiensten bis hin zu Lernhilfe und Freizeitgestaltung für Kinder. Im Vorjahr haben sich 445 Familien gemeldet, 275 von ihnen erhielten ehrenamtliche Hilfe, rund 45 Familien konnten innerhalb des Netzwerkes an andere Stellen vermittelt werden und fanden dort entsprechende Unterstützung. Derzeit verfügt das FAMILIENemPOWERment über knapp 300 Ehrenamtliche in ganz Vorarlberg.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang