Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 20.4.2016 8:35 Uhr

Kultur/Landtag/Kinder/Türkei/Sonderegger

"Die Jugend steht im Mittelpunkt unseres Denkens und Handels"

LTP Sonderegger bei Feier zum türkischen "Tag des Kindes" im Landhaus

Bregenz (VLK) – "Kinder sind unsere Hoffnungen und sie sind die Zukunft", waren sich Landtagspräsident Harald Sonderegger und der türkische Generalkonsul Cemal Erbay bei einer Veranstaltung im Montfortsaal des Landhauses zum bevorstehenden "Tag des Kindes" einig. Die Veranstaltung stellte gleichermaßen ein Zeichen des Friedens sowie eine Geste der Wertschätzung für die Jüngsten in unserer Gesellschaft dar.

Alle Kinder, gleich welcher Nationalität, ungeachtet der Kultur, Ethik und Religion, sollen am 23. April, dem Tag des Internationalen Kinderfests Nisan Çocuk Bayram?, zusammenkommen und miteinander feiern: Der Gründer der Türkischen Republik, Mustafa Kemal Atatürk, eröffnete im Jahr 1920 an diesem Datum das Türkische Parlament und widmete den Tag den Kindern, wie Generalkonsul Erbay erinnerte. Ein erklärtes Ziel des türkischen Feiertags ist die Förderung des Miteinanders und der Kinderrechte.

   Landtagspräsident Sonderegger hielt fest: "Die Jugend steht im Mittelpunkt unseres Denkens und Handels. Wir wünschen uns auch in Zukunft eine Gesellschaft, in der sich alle Kinder und Jugendlichen als gleichberechtigter Teil der Gesellschaft aktiv in die Gestaltung des sozialen, politischen und wirtschaftlichen Lebens einbringen. Wir wollen, dass sie möglichst gleich gute Startchancen bekommen und Bildung ist dafür eine entscheidende Voraussetzung." In diesem Zusammenhang betonte er, dass das Beherrschen der deutschen Sprache, das Wissen um die verschiedenen Kulturen und die wertschätzende Auseinandersetzung mit den Unterschieden wesentliche Faktoren für die gesellschaftliche Teilhabe und berufliche Karriere darstellen: "Der Schlüssel für das friedliche Zusammenleben über alle kulturellen Grenzen hinweg liegt im gegenseitigen Respekt und im gegenseitigen Verständnis. Brücken zu bauen muss weiterhin ein zentrales Anliegen sein – nicht nur der Politik, sondern aller gesellschaftlicher Kräfte."

   Sonderegger dankte dem Initiator, Generalkonsul Cemal Erbay, seinen Mitarbeitenden im Generalkonsulat, den Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrerinnen und Lehrern für ihr Engagement um gegenseitiges Verständnis und gutes Zusammenleben. Für die musikalische Gestaltung sprach der Präsident dem Komponisten und Pädagogen Murat Üstün (Kompositionspreis des Landes 2014) und den Mitgliedern des "Horn Ensembles" seine Anerkennung aus.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang