Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 24.6.2016 8:00 Uhr

Termin/Veranstaltung/Vorarlberg/Wien/Wallner

LH Wallner würdigt Gerhard Widmer als "Vorarlberger des Jahres z’Wian"

Landeshauptmann beim 5. Vorarlberger Sommerfest in Wien: "Verbindungen zu den Vorarlbergern in Wien pflegen"

Wien (VLK) – Schon zum fünften Mal wurde am Donnerstagabend (23. Juni) das Vorarlberger Sommerfest in Wien gefeiert. Im Rahmen der Veranstaltung würdigt Landeshauptmann Markus Wallner nach einer Juryentscheidung alljährlich eine Persönlichkeit mit dem Preis "Vorarlberger/in des Jahres z'Wian". Dieser ging heuer an den international anerkannten und aus Bildstein stammenden Professor für Informatik Gerhard Widmer, der seine Auszeichnung auf der Summerstage am Donaukanal vor rund 200 Gästen entgegennahm.

   Die engen Kontakte zu den in Wien lebenden Landsleuten stärken, die Verbindungen in die Bundeshauptstadt weiter ausbauen – das sind die Ziele des seit 2012 jährlich vom Land Vorarlberg veranstalteten Sommerfestes in Wien. "Viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger in Wien können auf bemerkenswerte Karrieren verweisen. Von deren Erfahrungen, Perspektiven und Verbindungen können wir auch in Vorarlberg profitieren", erklärte Wallner den Gedanken hinter der Veranstaltung.

Professor Gerhard Widmer gewürdigt

  
Als "Vorarlberger des Jahres z'Wian 2016" wurde Professor Gerhard Widmer nach der Entscheidung einer fünfköpfigen Jury ausgezeichnet. Der aus Bildstein stammende Informatiker leitet das Department of Computational Perception (Computerwahrnehmung) an der Universität Linz sowie eine Forschungsgruppe am Österreichischen Institut für Künstliche Intelligenz (OFAI) in Wien. Seine Forschungsarbeit bewegt sich im Schnittbereich zwischen Computern, künstlicher Intelligenz und Musik, für die er drei bedeutende Wissenschaftspreise in Österreich und der EU erhalten hat. Dazu zählen der "ERC Advanced Grant" vom Europäischen Forschungsrat 2015, der Wittgenstein-Preis 2009 und der START-Preis des österreichischen Wissenschaftsfonds 1998. "Gerhard Widmer hat beeindruckende Leistungen in der Forschungswelt erbracht. Ich freue mich, solche herausragenden Biografien von Vorarlberger Landsleuten in Wien und in der Welt zu würdigen", sagte Wallner bei der Übergabe des Preises.

Auszeichnung "Vorarlberger/in des Jahres z’Wian"

  
Eine Ehrenurkunde sowie eine vom Vorarlberger Bildhauer Herbert Albrecht gefertigte Bronzeskulptur überreichte der Landeshauptmann dem Preisträger als Auszeichnung für seine Leistungen. Der Preis wurde bereits 2012 vom Land Vorarlberg ins Leben gerufen. Er würdigt in Wien lebende und arbeitende Vorarlbergerinnen bzw. Vorarlberger, die sich im vergangenen Jahr durch besondere Leistungen oder außergewöhnliche Verdienste ausgezeichnet bzw. sich für ein bestimmtes Projekt in vorbildlicher Weise engagiert haben. Mit Preistragenden aus den Bereichen Journalismus, Sport, Politik und Gastronomie wurde bisher eine breite Palette an Personen und vielfältige Tätigkeiten geehrt. 2012 ging die Auszeichnung an die Journalistin und Schriftstellerin Doris Knecht, 2013 an die Sportlerin Caroline Weber, 2014 an Dr. Michael Linhart, Generalsekretär des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres und 2015 an den Gastronomen Lukas Bereuter und sein Team.

Infobox

Redakteur/in: Andrea Schwarzmann (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang