Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 4.8.2016 14:14 Uhr

Politik/Integration/Wallner

LH Wallner: "Regeln des Zusammenlebens müssen eingehalten werden"

Vorarlbergs Landeshauptmann kündigt für September Aussprache mit türkischem Generalkonsul an

Bregenz (VLK) – "Unsere Regeln und Grundwerte sind klar einzuhalten", reagiert Landeshauptmann Markus Wallner auf die jüngsten Aussagen des türkischen Generalkonsuls in den "Vorarlberger Nachrichten". "Das hat nichts mit mangelnder Empathie gegenüber den hier lebenden türkischstämmigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu tun". Für ein friedliches und respektvolles Miteinander sei es allerdings notwendig, sich anzupassen. "Konkret bedeutet dies, unsere Sprache zu lernen, sich aktiv ins Gemeinschaftsleben einzubringen, unsere Kultur und Werteordnung zu achten sowie der Bevölkerung mit Respekt zu begegnen", so Wallner.

Dass sich im Land lebende türkischen Mitbürgerinnen und Mitbürger für die politische Entwicklung in ihrer alten Heimat interessieren, sei nachvollziehbar. "Für ein friedliches Zusammenleben ist es aber wichtig, dass nicht Konflikte von außerhalb in unser Land getragen werden", so der Landeshauptmann auch mit Blick auf die jüngste Pro-Erdogan-Demonstration in Wolfurt. Für September kündigt er daher auch eine Aussprache mit dem türkischen Generalkonsul Cemal Erbay an: "Es soll in Vorarlberg einen Konsens darüber geben, wie vernünftiges, gemeinschaftliches Zusammenleben auszusehen hat".

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang