Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 15.8.2016 9:00 Uhr

Wirtschaft/Arbeitsmarkt/Wallner/Rüdisser

LH Wallner: "Weiter verstärkte Anstrengungen für ältere Arbeitslose"

Landesregierung stellt für die Maßnahme "Arbeitsplatzcoaching (Generation 50+) 2016" mehr als 85.000 Euro zur Verfügung

Bregenz (VLK) – Neben dem intensiven Einsatz im Bereich Jugendbeschäftigung, den vielfältigen Qualifizierungsbemühungen für Geringqualifizierte und der Förderung der Integration arbeitsmarktferner Personen räumt das Land der Unterstützung für arbeitslose ältere Menschen einen sehr hohen Stellenwert ein. Auf dem Gebiet gebe es "weiter verstärkte Anstrengungen", betont Landeshauptmann Markus Wallner. Auf Antrag von Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser wurden für die bewährte Maßnahme "Arbeitsplatzcoaching (Generation 50+)" von Landesseite mehr als 85.000 Euro bereitgestellt. Mit über 100.000 Euro wird die Initiative durch das AMS Vorarlberg unterstützt.

   Für gemeinsame arbeitsmarktpolitische Aktivitäten und Initiativen geben Land und Arbeitsmarktservice Vorarlberg im laufenden Jahr gut 25,5 Millionen Euro aus. Zusammen mit weiteren ausschließlich vom AMS oder vom Land finanzierten Maßnahmen stehen 2016 rund 50,6 Millionen Euro (42,5 Millionen vom AMS und 8,1 Millionen vom Land) für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen in Vorarlberg zur Verfügung. Ein beachtlicher Teil davon wird aufgewendet, um ältere Arbeitslose beim Wiedereinstieg in das Erwerbsleben zu unterstützen, machen Wallner und Rüdisser deutlich. Ziel dabei sei, einer dauerhaften Verfestigung von Arbeitslosigkeit entgegenzuwirken.

Eindeutige Ziele

  
Die arbeitsmarktpolitischen Ziele, die im Lande verfolgt würden, seien eindeutig, führt der Landeshauptmann aus: "Es geht darum, jedem Jugendlichen eine Chance, eine gute Perspektive zu eröffnen, Hilfe beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu geben und bestehende Qualifizierungsmaßnahmen zielgerichtet auszubauen". Wallner: "Gut ausgebildete und wertvolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dürfen für die Vorarlberger Wirtschaft nicht verloren gehen. Umso wichtiger ist es, alles daran zu setzen, dass von Arbeitslosigkeit Betroffene so rasch wie möglich wieder am regulären Arbeitsmarkt integriert werden".

Landesbeitrag für Arbeitsplatzcoaching (Generation 50+)

  
Die Maßnahme "Arbeitsplatzcoaching (Generation 50+)" richtet sich an vorgemerkte, arbeitsuchende Personen ab 50 mit gesundheitlichen Einschränkungen. Ziel ist es, sie bei der beruflichen Integration zu unterstützen und das Beschäftigungsverhältnis in Form eines Arbeitsplatzcoachings sicherzustellen. Die Dauer der Beratungs- und Betreuungsleistung beläuft sich auf maximal zwölf Monate. Von der Maßnahme, die noch bis Ende Februar 2017 läuft, können insgesamt 120 Personen profitieren.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Hauptnavigation


Landespressestelle

Presseaussendungen (VLK)

  1. VLK aktuell

Pressetermine

Sprechstundentermine

Pressekonferenzen

Medienauswertung

Medienverzeichnis

Foto, Audio, Video

Öffentlichkeitsarbeit

Medientransparenzgesetz

Publikationen

Archiv




LH Wallner: Meilenstein für regionale Sicherheit


Wallner: "Landestrachtenverband leistet wichtigen Beitrag zum Erhalt des Vorarlberger Kulturguts"

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang