Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 22.9.2016 11:08 Uhr

Tourismus/Statistik/Sommer

Gäste- und Nächtigungszahlen weiter im Plus

Aktueller Tourismus-Bericht der Landesstelle für Statistik

Bregenz (VLK) – Im August 2016 haben 288.200 Urlaubsgäste mehr als 1,11 Millionen Übernachtungen in Vorarlberg gebucht. Das sind um 1,3 Prozent weniger Ankünfte, aber um 6,0 Prozent mehr Nächtigungen als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Insgesamt steuert Vorarlbergs Tourismus in der laufenden Sommersaison weiter auf ein Top-Ergebnis zu. Von Mai bis August wurden in Summe 838.400 Gäste (+2,3 Prozent) mit 2,83 Millionen Übernachtungen (+4,8 Prozent) gezählt.

Tourismusdirektor Christian Schützinger freut sich über die Entwicklung im Hauptsommermonat August: "Trotz geringer Einbußen bei den Ankünften konnten wir so viele Nächtigungen wie noch nie in diesem Monat verzeichnen." Er führt das auf längere Aufenthalte von Familien aus dem Nahraum zurück, womit auch die durchschnittliche Aufenthaltsdauer erstmals nach zehn Jahren wieder zugenommen habe: "Die Ferienzeit der deutschen und niederländischen Gäste ist heuer zum Großteil in den August gefallen. So konnten wir den etwas schwächeren Juli wieder ausgleichen." Vor allem Urlauber aus dem süddeutschen Raum und Nordrhein-Westfalen sowie aus den Niederlanden haben zu dem erfreulichen Ergebnis beigetragen, aber auch jene aus dem Inland. "Die Lust der Österreicher, den Urlaub im Inland zu verbringen, hat deutlich zugenommen", betont Schützinger.

   Profitieren konnten insbesondere jene Regionen, die sich stark in den Nahmärkten positioniert haben. Das Nächtigungsplus verteilt sich auch auf alle Beherbergungskategorien. "Dies sehen wir als Bestätigung, dass unser Angebotmix den Gästen zusagt", so Schützinger. Destinationen, die vor allem bei internationalen Gästen beliebt sind, mussten hingegen größere Schwankungen hinnehmen.

   "Jetzt freuen wir uns auf den Herbst, die klassische Wandersaison. Bei ähnlich gutem Verlauf wie in den vergangenen Jahren, können wir in Summe mit einem sehr guten Gesamtergebnis rechnen", betont der Tourismusdirektor abschließend.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Tabellen Saison
PDF: Tabellen Monat
PDF: Bericht



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang