Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 26.9.2016 15:21 Uhr

Gesellschaft/Ehrung/Ehrenamt/Sonderegger

Ehrenring für einen Pionier, Visionär und Querdenker

LTP Sonderegger gratulierte dem verdienten Ludescher Gemeindearzt Klaus Zitt

Thüringen (VLK) – Bei einem Festakt in der Villa Falkenhorst wurde kürzlich dem Allgemeinmediziner Klaus Zitt für seinen jahrelangen Einsatz um die körperliche und seelische Gesundheit der Menschen – insbesondere im Alter – der Ehrenring der Gemeinde Ludesch verliehen. Landtagspräsident Harald Sonderegger gratulierte dem Geehrten und dankte ihm für seine außergewöhnlichen Verdienste in der Gemeinde und weit darüber hinaus.

Klaus Zitt sei eine allseits beliebte und bekannte Persönlichkeit, betonte Sonderegger: "Auf alles einzugehen, was er in seiner über drei Jahrzehnte andauernden beruflichen Tätigkeit als Gemeindearzt getan hat, dazu reicht ein Abend bei weitem nicht." Als "Wegmarken" nannte Sonderegger den Aufbau einer großen Kassenpraxis, die Verdienste im Bereich der Vorsorge- und Sozialmedizin sowie sein Wirken in verschiedenen Funktionen im aks und der Ärztekammer. Für sein Schaffen wurde Klaus Zitt schließlich der Berufstitel Obermedizinalrat verliehen.

   Bereits 1990 ging die Initiative zur integrierten Altenpflege von Klaus Zitt aus, mittlerweile gilt diese europaweit als Vorzeigemodell. Als Meilenstein in der integrierten Altenpflege, der in besonderem Maße unter anderen auch Zitt zu verdanken ist, nannte Sonderegger den Bau des regionalen Betreuungszentrums "IAP an der Lutz" im Jahr 2011. Dies und die zahlreichen Initiativen und prophylaktischen Gesundheitsprojekte (Betriebs-, Sport-, Geriatrie- und Vorsorgemedizin) im Land, die ganz wesentlich auch Zitts Handschrift tragen, machen ihn zum "Pionier, Visionär und Querdenker".

   Nicht nur fachlich, auch menschlich habe der Mediziner Maßstäbe gesetzt, wie der Landtagspräsident erklärte: "Bei seinen Patienten – egal ob jünger oder älter – galt er bis zu seinem Rückzug aus der Arbeitswelt als ausgezeichneter Diagnostiker, der vor allem wegen seines außergewöhnlichen sozialen Pflichtbewusstseins und Einfühlungsvermögens geschätzt wurde und wird."

   Sonderegger dankte Klaus Zitt für diese umfassende Lebensleistung zum Wohle der Allgemeinheit und sprach ihm im Namen des Landes Vorarlberg seine herzlichste Gratulation zur Verleihung des Ehrenrings der Gemeinde aus.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang