Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 19.11.2016 11:30 Uhr

Gesundheit/Palliativmedizin/Wiesflecker

Gute Pflege für Lebensqualität und Würde bis zuletzt

Zertifikatsverleihung durch Landesrätin Wiesflecker zum Abschluss des Palliativlehrganges im Bildungshaus Batschuns

Zwischenwasser (VLK) – "Um Menschen in ihrer letzten Lebensphase eine gute Pflege bieten zu können, braucht es qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter", sagte Landesrätin Katharina Wiesflecker am Samstag, 19. November, zum Abschluss des 16. Palliativlehrganges im Bildungshaus Batschuns. 37 Absolventinnen und Absolventen erhielten ihre Zertifikate. Wiesflecker dankte allen für das Engagement und die Bereitschaft, sich auf dem Feld der Palliativmedizin weiterzubilden – in einem Fachgebiet, das durch stark zunehmende Herausforderungen geprägt ist.

Die Palliativmedizin soll Lebensqualität bis zuletzt ermöglichen. Das bedeutet Schmerzfreiheit – und zwar nicht nur körperlich – und schließlich auch ein würdevolles Sterben. "Kommt man am Ende des Lebens in kompetente Hände, dann kann Palliativbetreuung viele Erschwernisse lindern", sagte Landesrätin Wiesflecker. Sie verwies auf die breite Palette verschiedener Angebote in Vorarlberg, um Menschen zum Ende ihres Lebens zu begleiten. Dazu zählen das Projekt Palliative Care im Pflegeheim, die Mobilen Palliativteams sowie die regionalen Hospizteams einschließlich der Hospizbegleitung für Kinder.

   Ziel des Palliativlehrgangs ist es, die Palliativmedizin in ihren Grundlagen sowie die Praxis unter Berücksichtigung medizinischer, pflegerischer, psychosozialer, spiritueller, ethischer und juristischer Aspekte kennen zu lernen bzw. zu erarbeiten, um so einen ganzheitlichen Zugang zum Thema Palliativmedizin zu erhalten. Unter den Absolventinnen/Absolventen sind Ärztinnen/Ärzte, diplomierte Pflegekräfte und Pflegehelferinnen/Pflegehelfer. Erfreulich: Die Nachfrage nach dieser Zusatzausbildung bleibt groß, der nächste Lehrgang ist bereits ausgebucht.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang