Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 17.1.2017 17:10 Uhr

Landtag/Jugend/Politische Bildung/Sonderegger

Landtage mit "direktem Draht" zur Jugend

LTP Sonderegger in Arbeitsgruppe zu Jugendprojekten in Landesparlamenten

Linz (VLK) – Mit der Arbeitsgruppe „Jugendprojekte in den Landesparlamenten“ haben die deutschen und die österreichischen Landtage sowie der Südtiroler Landtag eine Plattform eingerichtet, um ihre Erfahrungen und ihr Know-how in der Jugendarbeit auszutauschen. "Das gemeinsame Ziel lautet, junge Menschen für Politik und die Mitgestaltung ihres Landes zu begeistern", erklärte Landtagspräsident Harald Sonderegger im Rahmen der zweitägigen Sitzung der Arbeitsgruppe in Oberösterreich, die am Montag, 16. Jänner 2017, zu Ende ging.

Die Landesparlamente von Deutschland, Südtirol und Österreich setzen ihre Jugendarbeit in teils ganz unterschiedlichen Formaten um. Die vielfältigen Projekte sind beispielsweise als Informationsmaterialien, als Dialogveranstaltungen oder auch als Wettbewerbe konzipiert. Landtagspräsident Sonderegger betonte: "Der Austausch dieser Best-Practice-Beispiele führt zu frischen Impulsen, sich dem Thema 'Jugend und Politik' anzunähern. Sie können der Ausgangspunkt für neue Projekte sein oder den Ausbau bestehender Formate fördern." Die glaubwürdige Botschaft, mitreden und etwas bewegen zu können, seien wichtige Faktoren um Politikverdrossenheit, aber auch Radikalisierung junger Menschen vorzubeugen, so Sonderegger.

   Ein konkretes Ergebnis dieser Arbeitsgruppe ist das gemeinsame Projekt "Bildungs-Cloud", das sich aktuell in der Finalisierung befindet. Die Online-Projektdatenbank sammelt die Best-Practice-Beispiele aller Landtage und stellt die Inhalte und Beschreibungen allen zur Verfügung. Einen Schwerpunkt des Treffens bildeten insbesondere die digitalen Bildungs- und Informationsangebote der Landesparlamente, wobei der Fokus auf Apps und mobilen Anwendungen lag.

   Bei der Sitzung in Linz kamen auch die Zielgruppen zu Wort. Dabei bestätigten Lehrpersonen den Wunsch nach Politischer Bildung als Pflichtfach und berichteten über Erfahrungen an den Berufsschulen Oberösterreichs. Die ebenfalls anwesenden Schülervertreter berichteten vom Bedürfnis junger Menschen, ernsthaft einbezogen zu werden und Politik zu "erleben". Landtagspräsident Sonderegger erklärte dazu: "Als Politiker ist es unsere Aufgabe, aktiv einen direkten Draht zur Jugend herzustellen und so Informationen aus erster Hand zu bieten. Dass dieses Angebot gewünscht ist und auch angenommen wird, zeigt die bisherige Erfahrung – auch mit den Vorarlberger Jugendprojekten wie der Kampagne 'Demokratie braucht dich. Komm in den Landtag!' oder 'FrageRaum Politik für Lehrlinge'."

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang