Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 22.3.2017 8:39 Uhr

Wasser/Flussbau/Hochwasserschutz/Schwärzler

LR Schwärzler: "Laufende Investitionen in den Hochwasserschutz"

Landesregierung stellt für Flussbau-Maßnahmenpaket mehr als 1,52 Millionen Euro zur Verfügung

Bregenz (VLK) – An der Umsetzung eines Flussbau-Maßnahmenpakets mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 5,2 Millionen Euro beteiligt sich das Land mit mehr als 1,52 Millionen Euro, informiert Wasser- und Sicherheitsreferent Landesrat Erich Schwärzler. Es besteht aus rund 60 Instandhaltungs- und Kleinmaßnahmen mit einem Finanzierungserfordernis von unter 110.000 Euro sowie neun Bau- und Instandhaltungsprojekte über 110.000 Euro, die an Bundesflüssen, Grenz- und Interessentengewässern realisiert werden.

Kleinmaßnahmen für den Hochwasserschutz werden etwa an der Bregenzerache und am Lustenauerkanal umgesetzt. Ebenso an der Rotach in Langen bei Bregenz sowie an der Nafla in Rankweil. Instandhaltungsprojekte mit einem Finanzierungserfordernis über 110.000 Euro werden zum Beispiel an der Dornbirnerach und am Rheintalbinnenkanal sowie an der Ill vorgenommen. Investiert wird aber auch an der Frutz in Koblach. Der bestehende Hochwasserschutzdamm muss saniert werden.

Hochwasserschutz bleibt Investitionsschwerpunkt

  
Der Hochwasserschutz ist seit Jahren ein Investitionsschwerpunkt in Vorarlberg und wird es auch weiter bleiben, versichert Landesrat Schwärzler. Seit 2005 haben Gemeinden und Wasserverbände mit Unterstützung durch die Abteilung Wasserwirtschaft des Landes und die Wildbachverbauung in Summe 413 Millionen Euro für Maßnahmen zum Schutz vor Hochwasser und Lawinen ausgegeben. Heuer sind rund 32 Millionen Euro Gesamtinvestitionen für die weitere Umsetzung des Hochwasserschutzes in Vorarlberg geplant. Die genehmigten Arbeiten werden in engem Einvernehmen mit dem Natur- und Landschaftsschutz und unter Beachtung ökologischer Grundsätze durchgeführt, betont der Landesrat.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang