Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 10.6.2017 15:00 Uhr

Technologie/IT/Wallner

LH Wallner besucht "Umma Hüsla Hackathon" in Dornbirn

Landeshauptmann: "Digitalem Wandel mit Kreativität und Innovationskraft begegnen"

Dornbirn (VLK) – Für Vorarlberg als besonders wettbewerbsfähige Region in Europa sowie attraktiver Produktions- und Wirtschaftsstandort stellt der Digitale Wandel eine ganz entscheidende Zukunftsherausforderung dar. Es ist daher ein Gebot der Stunde, beim Thema Digitalisierung mutig und entschlossen voranzugehen, um den Prozess für das Land positiv zu gestalten, unterstrich Landeshauptmann Markus Wallner am Samstag (10. Juni) bei der dritten Auflage des "Umma Hüsla Hackathon", der seit Freitag (9. Juni) an der FH Vorarlberg stattfindet.

Der strategische Ansatz des Landes sei es, dem Digitalen Wandel mit Kreativität und Innovationskraft zu begegnen, führte der Landeshauptmann weiter aus: "Es geht darum, Vorarlberg zukunftsfit zu machen – vor allem was die Chancen der Digitalisierung angeht". Diesbezüglich spiele Vernetzung eine ganz wichtige Rolle, erklärte Wallner: "Unser erklärtes Ziel ist es, ein digitales Ökosystem zu schaffen, über das sich die vorhandenen Potenziale im Land noch effizienter zusammenführen lassen".

   In diese Richtung zielt für den Landeshauptmann auch der "Umma Hüsla Hackathon", der heuer bereits in dritter Auflage vom Verein Digitale Initiativen durchgeführt wurde. Unterstützer sind das illwerke vkw Innovation Lab und die FH Vorarlberg, die es sich wie der Verein ebenfalls zum Ziel gesetzt hat, die Digitalkultur der Region zu fördern und voranzubringen. Die Hackathon-Veranstaltung (Wortschöpfung aus "Hack" und "Marathon") bietet für Entwickler, Designer und Digitalschaffende einen Raum, wo in lockerer Atmosphäre in einem begrenzten Zeitrahmen Projekte auf die Beine gestellt werden. An die 200 Teilnehmende nahmen sich in Dornbirn der Aufgabe an.

   Von der Atmosphäre vor Ort sowie von den entwickelten Ideen und Lösungen zeigte sich Wallner beeindruckt: "Die Arbeitsweise ist wirklich speziell. Innerhalb von wenigen Stunden werden funktionstüchtige Prototypen geschaffen, ohne zuvor einen lange andauernden Innovationsprozess zu durchlaufen".

   Den Veranstaltern, vor allem den engagierten Mitgliedern des Vereins "Plattform für Digitale Initiativen", dankte Landeshauptmann Wallner für den großartigen Einsatz. Nähere Informationen zum Verein und zum Umma Hüsla Hackathon finden sich online unter www.digitaleinitiativen.at.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang