Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 21.7.2017 9:24 Uhr

Schulstart/Aktion/Rotes Kreuz/Volkshilfe

Schulstart-Aktion: „Entlastung für einkommensschwache Familien“

Auch dieses Jahr findet die Schulstart-Aktion statt

Bregenz (VLK) ¬– Auch dieses Jahr verteilen das Rote Kreuz und die Volkshilfe Schulstartpakete an Kinder aus finanziell schwächeren Familien. „Mit der Schulaktion gelingt es, die finanzielle Belastung zu Schulbeginn für einkommens¬schwache Familien ein wenig abzuschwächen“, sagt Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker. Im Vorjahr wurden diese Angebote von 86% der anspruchsberechtigten Familien in Vorarlberg ange¬nommen.

Schon mehrere Jahre gibt es die Schulstart-Aktion, die vom Sozialministerium und der Europäischen Union finanziert wird. Das Rote Kreuz verteilt Schulstartpakete an bedürftige Familien: Anspruchsvoraussetzung ist, dass man Mindestsicherung bezieht. Die Vorarlberger Landesregierung versendet im Sommer Informationsschreiben und Antragsformulare – zwischen 24. Juli und 15. September können die Schulstartpakete dann beim Roten Kreuz in der jeweiligen Gemeinde abgeholt werden.

   „Für viele Familien, die bedarfsorientierte Mindestsicherung beziehen, stellt der Schulstart jedes Jahr eine große Herausforderung dar“, sagt Landesrätin Wiesflecker. „Die Schulstart-Aktion ist für diese Familien besonders wichtig. Sie ist eine zielführende Maßnahme, weil sie direkt Wirkung zeigt und die Familien finanziell entlastet.“

   Je nach Schultyp umfasst ein Startpaket unterschiedliche Gegenstände: Rucksäcke sowie Schultaschen gehören dazu, außerdem Schulmaterialien, die auf die verschiedenen Schultypen und Altersstufen der Kinder zugeschnitten sind. Im Jahr 2016 haben 86 Prozent der anspruchsberechtigten Familien in Vorarlberg das Angebot angenommen und ein Schulstartpaket abgeholt.

Volkshilfe als Vorläufer der Aktion

  
Verteilt werden die Schulstartpakete vom Roten Kreuz, aber auch die Volkshilfe hat schon seit vielen Jahren ein ähnliches Angebot. Dort sind nicht nur jene Familien anspruchs­berechtigt, die Mindestsicherung beziehen, sondern auch solche, die nur ein kleines Einkommen zur Verfügung haben. Bei der Volkshilfe besteht im Zeitraum vom 8. August bis zum 30. September die Möglichkeit, Schulstartpakete und Gutscheine abzuholen.

   Das Land Vorarlberg dankt dem Roten Kreuz und der Volkshilfe für die Zusammenarbeit. „Gerade im Bereich der Bildung ist es sehr wichtig, die Familien zu unterstützen – denn Bildung ist die Voraussetzung für eine sichere Zukunft. Deshalb freut es uns sehr, dass wir auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit den Partnerorganisationen die Aktion Schulstart durchführen“, sagt Landes­rätin Wiesflecker.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang