Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 18.9.2017 10:26 Uhr

Kultur/Literatur/Lesung

Franzobel liest aus "Das Floß der Medusa"

Literaturveranstaltung des Felder-Archivs am 19. September – Eintritt frei

Bregenz (VLK) – Das Franz-Michael-Felder-Archiv lädt zu einer Literaturveranstaltung mit einem der populärsten und am stärksten polarisierenden österreichischen Schriftsteller. Franzobel liest am Dienstag, 19. September, ab 20.00 Uhr im Kuppelsaal der Vorarlberger Landesbibliothek aus seinem neuesten Werk "Das Floß der Medusa". Der Eintritt ist Frei.

Den historischen Hintergrund des Werkes bildet ein Schiffsunglück vor rund 200 Jahren mit 140 Personen, die auf einem Floß vor der afrikanischen Küste ausgesetzt wurden und teils durch Kannibalismus umkamen. "'Das Floß der Medusa' ist ist mit Abstand Franzobels bester Roman. … Franzobel schöpft aus der Fülle der nautischen Sprache und der Vielfalt der Meeres-Metaphern, erzählt das Elend der menschlichen Existenz, beschreibt lustige und lächerliche Seiten im hierarchischen System auf hoher See und zeigt, was mit den Menschen passiert, wenn es keinen moralischen Kompass mehr gibt. Ein verstörendes Meisterwerk." (Carsten Otte, SWR 2)

   Franzobel, geboren 1967, hat über 80 Prosa- und Lyrikbände sowie Theaterstücke veröffentlicht. Auszeichnungen u.a. Bachmann-Preis 1995, Arthur-Schnitzler-Preis 2002. Und ganz aktuell: In Hannover wurde ihm der renommierte Nicolas-Born-Preis 2017 verliehen.

Infobox

Redakteur/in: Praktikant Landespressestelle (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang