Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 21.9.2017 9:34 Uhr

Kultur/Denkmal/Bernhard

Tag des Denkmals heuer unter dem Motto „Heimat großer Töchter“

Österreichweiter Tag des Denkmals am 24. September – 33 denkmalgeschützte Objekte in Vorarlberg öffnen die Tore

Bregenz (VLK) – Das Bundesdenkmalamt lädt am 24. September zum österreichweiten Tag des Denkmals 2017. Allein in Vorarlberg öffnen insgesamt 33 denkmalgeschützte Objekte – bei freiem Eintritt – ihre Tore. Der zwanzigste Tag des Denkmals widmet sich dem Thema „Heimat großer Töchter“. Spezielle Führungen und Präsentationen rücken bedeutende Frauen in den Mittelpunkt. Als Schwerpunktstadt fungiert Bludenz mit zahlreichen Programmpunkten für die ganze Familie.

„Der Tag des Denkmals ist für mich als Kulturlandesrat dreifach erfreulich“, sagt Christian Bernhard: „Zum Ersten werden den Vorarlbergern Einblicke in das kulturelle Erbe des Landes und aktuelle Restaurierungsarbeiten des Bundesdenkmalamtes ermöglicht. Zum Zweiten ist es eine sichtbare Bestätigung der positiven Zusammenarbeit zwischen Denkmalamt und der Abteilung Kultur. Und zum Dritten unterstreicht dieser Tag den Stellenwert unseres kulturellen Erbes und dessen Erhalt.“

   Dies bestätigt auch Landeskonservatorin Barbara Keiler: „Allen Interessierten bieten wir am Tag des Denkmals den Zutritt in sonst nicht öffentliche zugängliche Gebäude und zeigen die Bedeutung von Denkmalschutz und Denkmalpflege für unser kulturelles Erbe.

Frauen bestimmen das Programm

   Passend zum Motto „Heimat großer Töchter“ rückt etwa das vorarlberg museum in Bregenz am Tag des Denkmals Frauenpersönlichkeiten Vorarlbergs in den Mittelpunkt. Stadtführungen in Feldkirch drehen sich um Gräfin Mechthild und Feldkircher Frauengeschichten, das Jüdisches Museum Hohenems thematisiert die „weibliche Seite Gottes“ und starke Frauen im jüdischen Hohenems.

   Der Tag des Denkmals widmet sein Programm auch zwei historischen Jubiläen: Anlässlich des 300. Geburtstages Maria Theresias öffnen zwei geschichtsträchtige Schulgebäude in Lochau und Röthis ihre Tore. Das 500. Jubiläumsjahr der Reformation wird am Tag des Denkmals unter anderem mit einer Bustour vom Kloster Riedenburg bis zur Villa Falkenhorst begangen.

Entdeckungsreise durch Bludenz

  
Die Schwerpunktstadt Bludenz bietet am Tag des Denkmals ein Programm für die ganze Familie. Um 9.30 Uhr findet im Schloss Gayenhofen die Eröffnung des Tages des Denkmals statt. Verschiedene Stadtführungen geben Einblicke in die Geschichte der Stadt. Anlässlich des 500. Jahrestages des Thesenanschlags Martin Luthers widmet sich eine Führung der Bedeutung von Bludenz für die reformatorische Bewegung in Vorarlberg. Noch mehr über die Stadtgeschichte gibt es in der Dreifaltigkeitskirche und im Stadtmuseum zu erfahren.


   Das Bundesdenkmalamt stellt in Zusammenarbeit mit den Eigentümern an diesem Tag auch aktuelle Projekte im Denkmalschutz vor. Darunter das „Tschofen-Haus“. Es ist mit seinem Wandgemälde von 1937 ein Dokument damaliger bürgerlicher Wohnkultur. Beim Pulverturm, einst Teil der Stadtmauer am Ende des 15. Jahrhunderts, ist der Umbau bereits abgeschlossen. Hier wird gezeigt, wie gut Wohnen und Arbeiten im Denkmal funktionieren.


Denkmal Guide Präsentation im Götz´ner Zeughaus


  
1870 als Sennerei errichtet, wurde das Gebäude im 20. Jahrhundert als Zeughaus der Feuerwehr, Schule, Probelokal der Gemeindemusik sowie als Lagerraum der Gemeinde Götzis genutzt. Nach aufwändiger Generalsanierung des denkmalgeschützten Gebäudes im Jahr 2016 können im Erdgeschoß nun edle Tropfen erstanden werden.

   Um 16.30 Uhr werden Band 3 („Kummenberg, Vorderland, Stadt Feldkirch“) und Band 4 („Dornbirn, Hohenems, Lustenau“) des Denkmal Guides Vorarlberg präsentiert. Die fünfteilige Buchreihe zeigt die Kulturlandschaft Vorarlbergs – über 1.500 Denkmale, deren Baugeschichte, Architektur und Historie.

Info: www.tagdesdenkmals.at 
das gesamte Programm ist unter: https://tagdesdenkmals.at/de/programm/vorarlberg/ abrufbar.

Factbox:

Tag des Denkmals, 24. September 2017

Seit 1998 immer am letzten Sonntag im September
-  österreichweiter Aktionstag vom Bundesdenkmalamt (BDA) organisiert
-  Österreichs Beitrag zu den European Heritage Days
-  285 denkmalgeschützte Objekte öffnen österreichweit bei freiem Eintritt die Tore
-  In Vorarlberg sind 33 Objekte bei freiem Eintritt zugänglich
-  Flyer liegen in allen Gemeindeämtern auf

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang