Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 12.10.2017 10:12 Uhr

Finanzen/Strukturfonds/Wallner

LH Wallner: "Gemeinden in ihrer Entwicklung aktiv unterstützen"

Landesregierung stimmt dritter Verteilung von Strukturförderungen im Jahr 2017 zu – Mehr als 1,1 Millionen Euro fließen in zehn kommunale Infrastrukturprojekte

Bregenz (VLK) – Die Vorarlberger Landesregierung hat die dritte Verteilung von Strukturfondsmitteln im Jahr 2017 beschlossen. Für zehn Projekte in acht Gemeinden mit Gesamtinvestitionskosten von knapp 9,9 Millionen Euro werden in Summe mehr als 1,1 Millionen Euro ausbezahlt, berichtet Landeshauptmann Markus Wallner: "Mit dem Strukturfonds werden die Gemeinden in ihrer Entwicklung aktiv unterstützt. Es geht darum, in allen Landesteilen eine hohe Lebensqualität mit einer attraktiven Infrastruktur sicherzustellen".

Investitionen in die dörflichen Strukturen stellen gerade für kleinere, finanzschwächere Gemeinden eine Herausforderung dar. Damit wichtige Projekte dennoch realisiert werden können, greift die Landesregierung seit mehr als 20 Jahren diesen Kommunen mit Strukturfondsmitteln unter die Arme. Es handle sich damit auch um eine wichtige Entlastung für die Gemeindekassen, betont Wallner: "Indem wir den Gemeinden als verlässlicher Partner zur Seite stehen, ist gewährleistet, dass notwendige Investitionen in die Lebens- und Standortqualität nicht am Finanziellen scheitern".

Vielfältige Unterstützung

   Mit Hilfe des Strukturfonds werden von Landesseite etwa Adaptierungen von Schulen, Gemeindebauten und Kindergärten oder die Errichtung und Sanierung von Gemeindesälen, Sportanlagen und Spielplätzen unterstützt. Die mehr als 1,1 Millionen Euro, die nun freigegeben worden sind, fließen in zehn Projekte.

   In Bürserberg werden die Räumlichkeiten für den Kindergarten mitsamt Kleinkinderbetreuung erweitert. Um für die Schülerbetreuung mehr Platz zu schaffen, ist in Göfis ein Zubau an der Volksschule Agasella vorgesehen. Außerdem wird mit dem Kinderhaus Hofen, indem Kindergarten und Kleinkinderbetreuung untergebracht sind, ein Neubau entstehen. In Langenegg soll ebenfalls eine Einrichtung für die Kleinkinderbetreuung neu errichtet werden. Ein neuer Gehweg samt dazugehörenden Anlagen und einem Grünstreifens ist in Lingenau an der Dörnlestraße geplant. Darüber hinaus werden bestehende Räumlichkeiten für die Kinderbetreuung umgebaut und erweitert. In Riefensberg wird an der L205 ein Gehweg errichtet. Neue Räumlichkeiten sind in Mäder angekauft worden. In ihnen sollen Kleinkinderbetreuung, der Krankenpflegeverein samt mobilem Hilfsdienst sowie die Seniorenbetreuung Platz finden. An der Mittelschule Sulz-Röthis muss das Dach saniert werden.

Strukturfonds seit 1997

   Der Strukturfonds wurde vor 20 Jahren eingerichtet. Seither haben schon über 1.300 Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 616 Millionen Euro eine Förderzusage erhalten. Die Summe der zugesagten Strukturmittel beträgt rund 63 Millionen Euro. Effektiv ausbezahlt wurden bis heute über 56,7 Millionen Euro.

Infobox

Redakteur/in: Simon Groß (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang