Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 3.3.2018 21:00 Uhr

Sport/Empfang/Wallner/Schöbi-Fink

LH Wallner: "Verdiente Würdigung für Vorarlberger Ausnahmeathletin"

Landeshauptmann überbrachte mit Sportlandesrätin Schöbi-Fink Vorarlbergs Olympia-Silbermedaillengewinnerin Katharina Liensberger die Glückwünsche des Landes

Göfis (VLK) – Einen großen Empfang hat es am Samstagabend (3. März) für die frischgebackene Olympia-Silbermedaillengewinnerin Katharina Liensberger auf dem Göfner Dorfplatz gegeben. Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Barbara Schöbi-Fink überbrachten die Glückwünsche des Landes und würdigten die herausragende sportliche Leistung. "Es ist eine Silbermedaille, die wie Gold glänzt", freute sich der Landeshauptmann mit der jungen Vorarlberger Ausnahmeathletin. Als Geste der Anerkennung überreichten Wallner und Schöbi-Fink einen Scheck sowie Blumen.

"Verdiente Würdigung für Vorarlberger Ausnahmeathletin" .

Nach einem hervorragenden achten Rang im Slalom krönte Liensberger ihren ersten Auftritt bei Olympischen Spielen sensationell mit der Silbermedaille im alpinen Mixed-Teambewerb. Mit der olympischen Topplatzierung sei für Vorarlberg eine lange Durststrecke zu Ende gegangen, sagte der Landeshauptmann bei der Veranstaltung. Zuletzt konnte sich Vorarlberg vor 20 Jahren über das Olympische Gold von Mario Reiter in der Kombination freuen. Angesichts der kurzen Zeit, in der Liensberger international im Ski-Zirkus mitmischt und mit Blick auf ihr jugendliches Alter von 20 Jahren sei die Leistung umso bemerkenswerter, hielt Wallner fest: "So schnell ein so hohes Niveau zu erreichen und ganz vorne bestehen zu können, sagt viel über die Persönlichkeit aus".

LR Schöbi-Fink: "Starkes Vorbild für sportbegeisterte Jugend"

Sportlandesrätin Barbara Schöbi-Fink nannte Liensberger beim Empfang ein "starkes Vorbild für die sportbegeisterte Vorarlberger Jugend". Sie zeige, was sich mit den fünf in der Sportstrategie festgehaltenen Erfolgsvoraussetzungen – Begeisterung, Wille, Gespür, Mut und Eigenverantwortung – alles erreichen lässt, verdeutlichte die Landesrätin: "Mit den außergewöhnlichen Leistungen hast du dich selbst belohnt und ganz Vorarlberg eine große Freude bereitet".

Zur Person: Katharina Liensberger

Katharina Liensberger, im April 1997 in Feldkirch geboren, besuchte ab 2009 die Skihauptschule Schruns. Danach, von 2011 bis 2016, war sie am Skigymnasium Stams, wo sie im Juni 2016 ihre Matura absolvierte. Bereits im Alter von drei Jahren stand sie zum ersten Mal auf Skiern. Mit sechs Jahren nahm Liensberger, inzwischen beim Schiklub Rankweil, an ihrem ersten Rennen teil. Seit der Saison 2015/16 gehört sie dem ÖSV Damen Alpin-B-Kader an. Ihr Weltcup-Debüt feierte sie im Jänner 2016. Das bislang beste Weltcup-Ergebnis erreichte die Göfnerin in der laufenden Saison: Beim Weltcup Slalom von Lenzerheide fuhr sie auf den sechsten Rang. Ebenfalls in dieser Saison wurde sie in Davos Junioren-Vizeweltmeisterin im Riesenslalom. Im Rahmen der EYOF 2015 in Vorarlberg und Liechtenstein gewann Liensberger Gold im Teambewerb und Bronze im Riesenslalom.

Infobox

Redakteur/in: Stefanie Jenny (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang