Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 15.3.2018 9:46 Uhr

Bildung/Hochschule/Buchs/Wallner/Schöbi-Fink

Wallner: "Techniker-Nachwuchs für Vorarlbergs Wirtschaft"

Land unterstützt Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs mit mehr als 300.000 Euro – Einrichtung wird aktuell von 39 Vorarlberger Studierenden besucht

Bregenz/Buchs (VLK) – "Den heimischen Studierenden aktiv zur Seite zu stehen und sie in ihrer Bildungslaufbahn optimal zu unterstützen ist ein erklärtes Landesziel". Das stellen Landeshauptmann Markus Wallner und Wissenschaftslandesrätin Barbara Schöbi-Fink klar. Darunter fällt auch der Zuschuss zu den Betriebskosten, den das Land alljährlich der NTB, der Interstaatlichen Hochschule für Technik Buchs, ausbezahlt. Heuer beläuft sich der Landesbeitrag auf mehr als 300.000 Euro, informiert Wallner.

Mit Stichtag 1. Jänner 2018 waren insgesamt 39 Vorarlbergerinnen und Vorarlberger am NTB inskribiert. Den jährlichen Zuschuss an die Hochschule sieht Wallner als wichtigen Beitrag für das Studieren im grenznahen Ausland. Die Höhe des ausbezahlten Jahresbetrages bemisst sich nach der Zahl der gemeldeten Studierenden aus Vorarlberg. Die Investition zahle sich aus, denn Absolvierende naturwissenschaftlich-technischer Fächer, vor allem aus den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik, wären am Vorarlberger Arbeitsmarkt weiterhin sehr stark nachgefragt, betont Landeshauptmann Wallner: "Vorarlberg ist ein Land der Fachkräfte und der Bedarf unserer Wirtschaft nach Fachleuten bleibt enorm". Mit Blick darauf treibe das Land auch mit Nachdruck den weiteren Ausbau des Studienangebots an der FH Vorarlberg voran, so Wallner.

Gute Zukunftschancen am Arbeitsmarkt sichern

Ziel sei es, der jungen Generation gute Zukunftschancen am Arbeitsmarkt zu sichern, unterstreicht die für Wissenschaft und Bildung zuständige Landesrätin Schöbi-Fink. Was die heimischen Studierenden anbelangt, mache sich die Landesregierung für beste Bedingungen stark. "Dazu gehören unsere Stipendienprogramme ebenso wie die Heimplätzen, die von Landesseite zugekauft werden, und viele andere Maßnahmen", erläutert Schöbi-Fink. Vorarlbergs wettbewerbsfähige Wirtschaft brauche gut ausgebildete junge Menschen, ergänzt Landeshauptmann Wallner: "Es liegt uns sehr viel daran, dass sich nach dem Studienerfolg möglichst viele Vorarlberger Absolventinnen und Absolventen wieder in Richtung Vorarlberg orientieren. Die heimische Wirtschaft hält attraktive und sichere Arbeitsplätze bereit".

39 Vorarlberger Studierende an der NTB

Allein im Jahr 2017 haben zwölf heimische Studierende erfolgreich ihr Studium absolviert. Von den 39 Vorarlberger Studierenden, die aktuell die Hochschule besuchen, sind 35 im Bachelor-Studiengang Systemtechnik und vier im Masterstudium MSE Master of Science gemeldet. Das NTB ist seit dem Jahr 2000 auch Mitglied im Verbund der "Internationalen Bodensee Hochschule" (IBH). Aktuell bilden 30 Hochschulen aus Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz den IBH-Verbund.

Infobox

Redakteur/in: Stefanie Jenny (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang