Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 18.3.2018 10:00 Uhr

Umwelt/Abfallvermeidung/RIKKI/Rauch

LR Rauch: "Junge Generation für umweltbewusstes Handeln gewinnen"

Landesregierung unterstützt Aktion RIKKI zur nachhaltigen Abfallvermeidung, -trennung und -verwertung heuer mit 90.000 Euro

Bregenz (VLK) – Seit zwölf Jahren begeistert RIKKI, das schlaue Maskottchen der Landesregierung in Sachen Abfallvermeidung, -trennung und -verwertung Vorarlbergs junge Generation in den heimischen Kindergärten und Volksschulen. Mit der Initiative „RIKKI - Schlauberger vermeiden Abfall“ sollen Kinder frühzeitig für umweltbewusstes Handeln sensibilisiert werden, betont Umweltlandesrat Johannes Rauch: "Es geht darum, durch Spiel und Spaß das wichtige Thema kindgerecht zu vermitteln". Zur Weiterführung der Aktion sind von Landesseite kürzlich 90.000 Euro bereitgestellt worden.

Seit dem Start der Initiative im Jahr 2007 hat RIKKI rund 50.00 Kinder in Volksschulen und Kindergärten erreicht. Landesrat Rauch freut sich über den anhaltenden Erfolg der RIKKI-Initiative: "Durch sein Aussehen ist RIKKI bei den Kindern besonders beliebt. Sie nehmen mit Begeisterung auf, was ihnen der Abfall-Schlauberger vorzeigt."

Auch heuer bietet die Abfallvermeidungsinitiative ein breites Spektrum an Aktionen. So wird die Spiele-Show „RIKKI und die Abfalldetektive“ weiter fortgesetzt. Ziel sei es, gemeinsam mit RIKKI verschiedene Fälle zu lösen und Punkte für die Schule zu sammeln, erklärt der Landesrat. Auch in diesem Jahr freuen sich die Vorarlberger Kindergartenkinder wieder auf „Post von RIKKI“. Der Newsletter beinhaltet unter anderem wertvolle Tipps zur Abfallvermeidung und -trennung und tolle Veranstaltungshinweise.

Projekt "Wurmkiste"

Seit Herbst 2017 gibt es das Projekt "WURMKISTE - Umweltpädagogik hautnah! ". Hier bekommen die Kinder aus den Volkschulen und den Kindergärten direkten Einblick in ein kleines Ökosystem. In einer Kiste aus heimischem Holz verwandeln Kompostwürmer die anfallenden Bioabfälle in wertvollen Dünger. Bereits 61 Kindergärten und 44 Volksschulen in Vorarlberg nutzen die "Wurmkiste". Landesrat Rauch freut sich über den Erfolg und betont die hervorragende Zusammenarbeit mit den Pädagoginnen und Pädagogen. "Ich bedanke mich ganz herzlich für die engagierte Mitarbeit", so Rauch.

Informationen zur Kampagne "RIKKI - Schlauberger vermeiden Abfall" gibt es im Internet auf www.vorarlberg.at/rikki .

Infobox

Redakteur/in: Stefanie Jenny (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang