Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 7.4.2018 19:00 Uhr

Brauchtum/Ehrenamt/Wallner

Wallner: "Hinter heimischer Fasnat steht großes freiwilliges Engagement"

Landeshauptmann bedankte sich bei 38. VVF-Landesverbandstag für wertvollen Einsatz um Brauchtum und Tradition

Feldkirch (VLK) – "Das Engagement um Brauchtum und Tradition verdient große Anerkennung und Wertschätzung". Das sagte Landeshauptmann Markus Wallner am Samstag (7. April) vor den närrischen Delegationen aus nahezu allen Landesteilen, die sich zum 38. Landesverbandstag der Vorarlberger Fasnatzünfte und -gilden (VVF) im Montforthaus in Feldkirch eingefunden hatten. Bei allen Aktiven bedankte sich Wallner für das große freiwillige Engagement, das hinter der heimischen Fasnat steht.

Die farbenfrohe und lebendige Fasnat in Vorarlberg werde von kreativen Menschen gestaltet, die in ihrer Freizeit viele Stunden investieren, um Veranstaltungen und Auftritte zu organisieren, um neue Kostüme anzufertigen oder um Musikstücke einzustudieren, betonte Wallner in seinen Grußworten an die Delegierten: "Jung und Alt beteiligen sich hierzulande gleichermaßen und es ist beeindruckend, mit welcher Hingabe und Leidenschaft die fünfte Jahreszeit im Land gefeiert wird". Die Vorarlberger Fasnat habe längst auch überregionale Bedeutung erlangt, sagte der Landeshauptmann.

Hohe Verbandsehrung

Verbandspräsident Michèl Stocklasa zog mit seinem Team bei der Veranstaltung eine erfreuliche Bilanz über die abgelaufene Fasnatsaison. Zudem würdigte er mehrere Persönlichkeiten und Vereine, darunter die Schollesteachar Lauterach für die Ausrichtung des Landesnarrentages sowie die Rhin – Zigünar Lustenau zur Durchführung der Landesgardegala. Mit der höchsten Verbandsehrung, dem goldigen Ehrenzeichen, wurde Feldkirchs Ehrenpräsident Peter Schenk sowie VVF –Ehrenmitglied und Fasnatrat Hans Baschnegger, ausgezeichnet. Zudem erhielt die Verbandsführung bei den Neuwahlen eine Bestätigung für weitere zwei Jahre.

Mehr als 6.000 Mitglieder

Ausgerichtet wurde der Landesverbandstag in diesem Jahr von den Spältabürger Feldkirch mit Präsident Thomas Kathan an der Spitze. Mit der Organisation setzte die Faschingsgilde den Schlusspunkt unter das 50. Bestandsjahr, das 2017 groß gefeiert wurde. Im Verband Vorarlberger Fasnatzünfte und -gilden sind derzeit mehr als 6.000 Mitglieder organisiert. Dem 1980 gegründeten Zusammenschluss gehören landesweit mehr als 90 Vereine mit rund 160 Gruppierungen an.

Infobox

Redakteur/in: Stefanie Jenny (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang