Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 9.4.2018 15:02 Uhr

Soziales/Kinderbetreuung/Tagung/Wiesflecker

Spielerisch lernen braucht starke Beziehungen

LR Wiesflecker: 2. Elementarpädagogischen Fachtagung für Kleinkindbetreuung war großer Erfolg

Götzis (VLK) – Landesrätin Katharina Wiesflecker freut sich über den Erfolg der 2. Elementarpädagogischen Fachtagung für Kleinkindbetreuung am letzten Wochenende in Götzis: "Damit wurde einmal mehr die Bedeutung der Kleinkindbetreuung als früheste Bildungseinrichtung zum Ausdruck gebracht." Im Mittelpunkt stand das Spielen als Grundlage des frühkindlichen Lernens. An beiden Tagen folgten jeweils 250 bis 300 Mitarbeitende aus Kinderbetreuungseinrichtungen und Spielgruppen der Einladung des Landes Vorarlberg und beteiligten sich an Vorträgen, Diskussionen und Workshops. Dem Hauptvortrag von Prof. Bernhard Hauser von der Pädagogischen Hochschule St. Gallen folgten sogar über 500 Zuhörerinnen und Zuhörer.

Beim Spielen sammelt das Kind Erfahrungen, die wichtig für seine soziale, geistige und sprachliche Entwicklung sind, so Landesrätin Wiesflecker zum Thema der Tagung:  "Alles, was sich Kinder zuerst im Spiel aneignen und einüben, ist Grundlage für die weitere gezielte Entwicklung von Fähigkeiten." Im Rahmen der Veranstaltung wurden verschiedene Aspekte – Spiel- und Lernräume, Spielmaterial, Elternarbeit etc. – angesprochen, um den Zusammenhang von Bildung, Lernen und Spielen aufzuzeigen. Übereinstimmende Botschaft der Tagungsbeiträge: Ein starkes Beziehungsdreieck Kind-Eltern-Betreuung ist die wichtigste Voraussetzung für das spielerische Lernen.

Landesrätin Wiesflecker dankt dem Team vom familypoint und der Servicestelle für Spielgruppen und Eltern-Kind-Zentren für die Organisation und Abwicklung der Fachtagung.

In Vorarlberg gibt es insgesamt 194 Kinderbetreuungseinrichtungen und Spielgruppen, in denen fast 5.800 Kinder betreut werden. Rund 1.200 Mitarbeitende – in Voll- und in Teilzeit – sind täglich bemüht, die ihnen anvertrauten Kinder bestmöglich zu fördern. "Unsere Kleinkindbetreuung ist am Puls der Zeit. Für alles, was in diesen Einrichtungen geleistet wird, sage ich ein herzliches Dankeschön", so Wiesflecker.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang