Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 26.4.2018 14:42 Uhr

Abfallwirtschaft/Wiederverwendung/Rauch

Re-Use: Abfall reduzieren, Gutes tun, sich Freiraum schaffen

Pilotversuch: Sammeltage für Haushaltsgegenstände in vier Städten bzw. Regionen

Lauterach (VLK) – In den kommenden Wochen laden Gemeinden gemeinsam mit der Caritas in Zusammenarbeit mit Integra und Lebenshilfe Vorarlberg zu vier Re-Use-Sammeltagen ein. Dort können noch funktionsfähige und saubere Haushaltsgegenstände abgegeben werden. Diese werden aufbereitet und in den Geschäften der sozialökonomischen Betriebe verkauft. „Sind die Erfahrungen aus diesem Pilotprojekt des Umweltverbandes positiv, wird das landesweite Re-Use-Sammelnetz der Gemeinden um die Gruppe der Haushaltsgegenstände erweitert“, kündigte Landesrat Johannes Rauch beim heutigen (Donnerstag) Pressegespräch in Lauterach an.

Während Altkleider oder zunehmend auch funktionierende Elektrogeräte fast wie selbstverständlich gesammelt und abgegeben werden, besteht bei anderen Produktgruppen zusätzliches Potenzial. „Ob privat weitergegeben, beim Flohmarkt verkauft oder über öffentliche Sammelsysteme erfasst: Re-Use ist ein wichtiger Beitrag zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft“, betonte Rauch.

Pilotprojekt: Vier Sammeltage für Hausrat, Deko, Medien, Bücher und Kinderartikel

In einem Pilotprojekt des Umweltverbandes werden jetzt die Re-Use-Möglichkeiten für Haushaltsgegenstände erhoben. Dabei laden die Städte Bludenz, Dornbirn und Feldkirch und die Gemeinden Lauterach, Kennelbach, Schwarzach und Wolfurt jeweils zu eigenen Sammeltagen in ihre Altstoffsammelzentren ein. Gemeinsam mit der Caritas und in Zusammenarbeit mit Integra und Lebenshilfe Vorarlberg werden noch brauchbare Dinge übernommen, die aufbereitet und in den Shops der Sozialorganisationen verkauft werden. „Gefragt sind Hausrat, Deko-Gegenstände, CDs oder DVDs, Bücher, Spielzeug und Kinderartikel in gutem, sauberen und kompletten Zustand“, erläuterte Bürgermeister Rainer Siegele, Obmann des Umweltverbandes. Was nicht Re-Use-geeignet ist, kann am Altstoffsammelzentrum bzw. Werkhof fachgerecht zu üblichen Konditionen entsorgt werden. „Diese vier Sammeltage liefern wertvolle Erfahrungen für den Ausbau des landesweiten Re-Use-Netzes in Vorarlbergs Gemeinden“, so Siegele. Später sind dann keine speziellen Sammeltage mehr geplant: Brauchbare Waren sollen in den Altstoffsammelzentren und Abgabestellen der Gemeinden das ganze Jahr über abgegeben werden können.

„No amol“: Bewusst mit Abfällen, Altstoffen und Ressourcen umgehen

Auch Lauteracher Schulen sind in Sachen Re-Use aktiv: An der Schule Unterfeld werden laufend z.B. Glasflaschen, Aludosen, Tetrapaks oder Paletten gesammelt, die im Werkunterricht kreativ weiterbearbeitet werden. Die Neue Mittelschule Lauterach setzt generell auf Abfallvermeidung, Abfalltrennung und bewussten Umgang mit Ressourcen. So war etwa die Adventkalender-Tafel für den Nikolaustag aus PET-Flaschen gemacht. Die SchülerInnen an der Polytechnischen Schule Lauterach wiederum nähen aus alten Jeans oder selbstgefärbten gebrauchten Stoffen kreative Taschen, Sitzhocker, Stiftetaschen oder Toilettenbeutel und lassen aus bestickter Bettwäsche Tischläufer und Platzsets entstehen.

Die vier Re-Use-Sammeltage

  • Bludenz: Samstag, 5. Mai, 9 – 13.30 Uhr, Altstoffsammelzentrum,

  • Dornbirn: Freitag, 4. Mai, 13.30 – 16.30 Uhr, Werkhof der Stadt Dornbirn

  • Feldkirch: Freitag, 27. April, 8 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr, Altstoffsammelzentrum

  • Hofsteig: Samstag, 19. Mai, 9 – 15 Uhr, Altstoffsammelzentrum in Lauterach

Was wird gesammelt?

Haushaltsgegenstände in gutem Zustand – funktionstüchtig, komplett und sauber.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang