Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 7.9.2018 14:00 Uhr

Wirtschaft/REISCH/Wallner

LH Wallner besichtigte neu eröffnete REISCH-Firmenzentrale in Frastanz

Landeshauptmann: "Klares Bekenntnis zum Standort Vorarlberg"

Frastanz (VLK) – In seiner Heimatgemeinde hat Landeshauptmann Markus Wallner am Freitagvormittag (7. September) die moderne Firmenzentrale von Reisch Maschinenbau besichtigt, die feierlich eröffnet wurde. Geschäftsführer Arno Reisch begrüßte den Landeshauptmann am Standort in der Sonnenberger Straße 35 und führte ihn nicht nur durch das neu gebaute Verwaltungsgebäude sondern auch durch die Produktionshalle, die erst vor wenigen Jahren errichtet worden ist. Wallner zeigte sich beim Rundgang von der starken Qualitätsorientierung und der hohen Innovationskraft des traditionsreichen Familienunternehmens beeindruckt.

In den Bau der neuen Firmenzentrale sind mehr als eine Million Euro investiert worden. Der Landeshauptmann freute sich über das "klare Bekenntnis zum und das große Vertrauen in den Standort". Das in Massivbauweise errichtete Gebäude umfasst zwei Geschoße. Moderne Ausstattung und Technik, Maßnahmen für einen verbesserten Lärm- und Schallschutz, hohe Energieeffizienz durch eine Grundwasserpumpe sowie LED-Beleuchtung schaffen ein optimales Arbeitsumfeld. "Einer weiter dynamischen Unternehmensentwicklung steht nichts im Wege", hielt Wallner mit Blick darauf fest.

Neben der neuen Firmenzentrale hat Reisch auch in den Maschinenpark investiert und eine hochmoderne CNC-Fräse mit NC-Drehtisch für spezielle Großteile angekauft. Es handle sich um die größte je getätigte maschinelle Investition in der Firmengeschichte, informierte Geschäftsführer Arno Reisch. Die neue Fräse erweitert den Produktionsbereich und eröffnet viele neue Möglichkeiten.

Reisch Maschinenbau hat es geschafft, sich im Bereich Lohnfertigung als regionaler und im Sondermaschinenbau als international erfolgreicher Player zu positionieren. Zum Kundenstamm des Vorarlberger Traditionsunternehmens zählen Top-Unternehmen aus der ganzen Welt. Aktuell sind im Unternehmen 38 Mitarbeitende beschäftigt, darunter sieben Lehrlinge. Die Jugendlichen erhalten im Bereich Metall- und Maschinenbau eine fundierte Ausbildung und genießen in familiärer Atmosphäre viel Aufmerksamkeit. Für die Zukunft wünschte der Landeshauptmann dem Unternehmen weiter viel Erfolg und alles Gute.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang