Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 262 – Audio 16 Dienstag, 20.4.2010 12:52 Uhr

Jugend/Jugendkarte/Sausgruber/Schmid

Jugendkarte 360 weitet ihr Netzwerk aus

Schon 17.000 Vorarlberger Jugendliche nützen die Angebote

Bregenz (VLK) – Die Vorarlberger Jugendkarte 360 steht kurz vor einer weiteren Vernetzung und soll künftig auch international Gültigkeit haben. Das teilten Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrätin Greti Schmid gemeinsam mit aha-Geschäftsführerin Monika Paterno heute, Dienstag, im Pressefoyer mit. Der Zusammenschluss mit der European Youth Card Austria (EYCA) wird den jugendlichen 360-Inhaberinnen und –inhabern die Möglichkeit geben, Vorteile in 40 Ländern zu nützen.

LH Sausgruber . LR Schmid . Monika Paterno .

Für Sausgruber und Schmid hat die Vorarlberger Jugendkarte im ersten Jahrzehnt ihres Bestehens die ursprünglichen Erwartungen weit übertroffen. Schon 17.000 Mädchen und Burschen – das ist fast die Hälfte aller Vorarlberger Jugendlichen im Alter von 14 bis 20 Jahren – haben die 360 und nützen die Angebote von 300 Projektpartnern im ganzen Land. Sie erhalten Vergünstigungen für Ski-Saisonkarten, Konzert- und Kinotickets, fürs Fußballstadion oder die Eishalle sowie für den Moped- und Mehrphasenführerschein.

Ein maßgeblicher Grund für den Erfolg der 360 ist der enge Kontakt mit der Zielgruppe, so Monika Paterno. Im Dialog zwischen dem 360-Team und dem jugendlichen Publikum werden Trends aufgegriffen und gemeinsam mit den Projektpartnern – mit Eltern, Vereinen, Medien, Schulen und Unternehmen – innovative Aktionen entwickelt. Neben Ideen-Cafés und Umfragen in Skigebieten werden Jugendliche auch bei der grafischen Gestaltung der 360 einbezogen. Um den direkten Draht zu den Jugendlichen zu halten, nützt die 360 alle modernen Informations- und Kommunikationskanäle. Dazu gehören die Website www.360card.at und die Facebook-Fanpage, ein monatlicher E-Mail-Newsletter sowie der 360-Jugendkalender, der jeweils zu Schulbeginn erscheint.

Die Jugendkarte im Scheckkartenformat kann bei der Gemeinde, in den aha-Stellen in Dornbirn, Bregenz und Bludenz oder bei diversen Außenauftritten der 360 gegen Vorlage eines Lichtbildausweises beantragt werden.

360 – Vorarlberger Jugendkarte
Poststraße 1, 6850 Dornbirn
Tel. 05572-372995, Fax 05572-52212-12
E-Mail: office@360card.at, Internet: www.360card.at

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


Pressefoyer-Unterlage



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang